Waghalsige Fahrt: Frau in Friedrichsdorf beschädigt mehrere Autos darunter Streifenwagen

2797
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Unsplash)

Eine Frau hat am heutigen Montag (17.) mit ihrem Auto in Friedrichsdorf erheblichen Sachschaden verursacht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Gegen 8.45 Uhr meldeten sich Zeugen über den Notruf der Polizei und teilten mit, dass eine Frau mit ihrem blauen Audi soeben gegen ein geschlossenes Tor und dann auf den Schulhof in der Färberstraße gefahren sei. Eine Gefahr für Schülerinnen und Schüler bestand nicht – diese befanden sich im Unterricht. Die Frau fuhr noch gegen ein weiteres Tor, bevor sie das Gelände wieder verließ. Anschließend beschädigte sie noch drei Autos, die an verschiedenen Straßenabschnitten geparkt waren.

Als die Polizei den Audi samt Fahrerin ausfindig machen konnte, reagierte die Frau nicht auf Anhaltesignale und entzog sich immer wieder einer Kontrolle. Schließlich musste ihr Fahrzeug von mehreren Streifenwagen eingekeilt werden, damit ihrer Fahrt ein Ende gesetzt werden konnte. Dabei beschädigte sie drei Polizeifahrzeuge und rammte eines so stark, dass es nicht mehr fahrbereit war.

Die 56-jährige Biebesheimerin wurde festgenommen. Sie machte auf die Beamten einen stark verwirrten Eindruck. Auch ein vorangegangener Medikamenten- oder Drogenkonsum konnte nicht ausgeschlossen werden, weshalb ein Richter eine Blutentnahme anordnete. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde die 56-Jährige zunächst in eine psychiatrische Einrichtung überstellt. Gegen Sie wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung ermittelt.

Die genaue Schadenshöhe ihrer folgenschweren Autofahrt kann derzeit noch nicht beziffert werden. Allein an den drei am Fahrbahnrand geparkten und nun beschädigten Autos entstand ein Schaden von über 20.000 Euro. Hierzu kommen noch die drei Streifenwagen und die Beschädigungen auf dem Schulgelände.

(Text: PM PP Westhessen)