Festnahme nach schwerem Raub mit Schreckschusswaffe in Bergen-Enkheim

201
(Symbolfoto: Cornell Frühauf auf Pixabay)

Am gestrigen Dienstagabend (18.) nahmen Polizeibeamte in Bergen-Enkheim einen Mann fest, der zuvor einen Raub unter Zuhilfenahme einer Schreckschusswaffe begangen hatte.

Der 33-jährige Tatverdächtige betrat gegen 23.45 Uhr einen Einkaufsmarkt im Hessencenter, er bedrohte einen Mitarbeiter an der Kasse mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe der gesamten Kassenschublade, die er auch erhielt. Daraufhin flüchtete er in Richtung Borsigallee samt der Schublade in der sich rund 2000 Euro befanden.

Aufmerksamen Polizeibeamten gelang die Festnahme des Mannes im Nahbereich samt Raubgut, dabei stellte sich heraus, dass es sich bei seiner mitgeführten Waffe um eine Schreckschusswaffe handelte.

Er muss sich jetzt wegen des Verdachts des schweren Raubes verantworten.

(Text: PM PP Frankfurt)