Rüsselsheim: Bundespolizei sucht Geschädigte nach sexueller Belästigung in S-Bahn

213
(Symbolfoto: 5104831 auf Pixabay)

Am Bahnhof Rüsselsheim konnte am 11. April ein 42-jähriger Mann festgenommen werden, der zwischen 21.13 und 21.42 Uhr in einer S-Bahn der Linie 8 mehrere noch unbekannte Jugendliche sexuell belästigt haben soll (wir haben berichtet).

Zeugen hatten auf der Fahrt von Frankfurt am Main nach Rüsselsheim beobachtet, wie der Mann den Jugendlichen Videos mit pornographischen Inhalten gezeigt hatte. Des Weiteren hätte er die Jugendlichen mehrmals unsittlich angefasst und sie zu sexuellen Handlungen aufgefordert. In Rüsselsheim hatte der Mann die S-Bahn verlassen, wo er wenig später aufgrund von Hinweisen der Zeugen von einer Streife der Hessischen Landespolizei festgenommen wurde. Die Jugendlichen hatten die S-Bahn ebenfalls in Rüsselsheim verlassen, konnten aber beim Eintreffen einer Streife nicht mehr angetroffen werden.

Gegen den 42-jährigen Tatverdächtigen hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung und Verbreitung pornographischer Inhalte eingeleitet. Zu den Ermittlungen gegen den 42-jährigen Mann sucht die Bundespolizei nach den Jugendlichen die am 11. April in der S-Bahn belästigt wurden.

Die Jugendlichen aber auch Personen die Hinweise zu den Jugendlichen geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 069/130145 1103 bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main zu melden.

(Text: PM Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main)