Brennende Autos in Preungesheim und Niederrad

201
Symbolbild Feuerwehr (Foto: Michael Schwarzenberger auf Pixabay)

In den vergangenen Tagen standen gleich zwei Autos in Flammen – einmal in Preungesheim und einmal in Niederrad.

Eine böse Überraschung erlebte am gestrigen Donnerstagmorgen (20.) eine 41-Jährige als sie zu ihrem Auto zurückkehrte, das in der Homburger Landstraße geparkt war. Der gesamte Innenbereich vorne war durch einen Brand beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Am gestrigen Donnerstagabend brannte dann noch ein Auto, diesmal in der Gerauer Straße in Niederrad. Eine Zeugin bemerkte dies aufgrund eines lauten Knalls, als der Reifen wegen der großen Hitze platzte. Die verständigte Feuerwehr löschte das in Flammen stehende Auto, konnte jedoch nicht verhindern, dass es vollständig ausbrannte. Darüber hinaus wurde ein danebenstehendes Fahrzeug durch die Hitzeentwicklung beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

In beiden Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei. Die Brandursachenermittler gehen in beiden Fällen von Brandstiftung aus, wobei im ersten Fall auch eine fahrlässige Brandstiftung in Betracht kommen könnte. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Bränden besteht nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

(Text: PM PP Frankfurt)