Knalltrauma durch Feuerwerkskörper im Strandbad Nieder-Roden

156
(Symbolfoto: Jeanette1980 Pixabay)

Das Strandbad in Rodgau bot den meisten Besuchern am gestrigen Sonntag (23.) eine willkommene Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen, einem Besucher wird der Tag jedoch aus einem traurigen Anlass wohl besonders in Erinnerung bleiben.

Unbekannte warfen am Abend um viertel nach sieben einen Böller über den Zaun des Strandbades in den FKK-Bereich. Der 54-Jährige Gast erlitt aufgrund des explodierten Feuerwerkskörpers ein Knalltrauma und musste medizinisch behandelt werden.

Zeugenangaben zur Folge, erfolgte der Böllerwurf aus einer Gruppe von fünf Jugendlichen im Alter von etwa 18 Jahren. Ob es sich um einen folgeschweren “Scherz” oder einen gezielten Angriff mit handelt, muss nun durch die Polizei ermittelt werden, diese leitete unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Köperverletzung ein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06104 – 69080 entgegen.

(Text: PM PP Südosthessen)