Abendschule Heppenheim: Lernen nach Schulschluss

213
Gingen gemeinsam mit Landrat Christian Engelhardt (3. v. re.) durch die Heppenheimer Abendschule, die in den Räumlichkeiten des Starkenburg-Gymnasiums stattfindet (v.l.n.r.): Christian Böhlecke (Realschulkoordination Abendschule), Pascal Muth (Schulsprecher), Karin Weimann (Realschulkoordination Abendschule), Stephan Dröscher (Leiter der Abendschule), Kevin Radel (Schulsprecher), Johannes Kühn (Technischer Betriebsleiter des Eigenbetriebes Schule und Gebäudewirtschaft) und Simon Menden (Kaufmännischer Betriebsleiter des Eigenbetriebes Schule und Gebäudewirtschaft). (Foto: Kreis Bergstraße)

Die Abendschule Heppenheim ist ein Abendgymnasium und eine Abendrealschule, die nachmittags am Starkenburg-Gymnasium in Heppenheim ihre Türen öffnet. Landrat Christian Engelhardt hat sich kürzlich mit den Betriebsleitern des Eigenbetriebs Schule und Gebäudewirtschaft Johannes Kühn und Simon Menden bei einem Besuch persönlich ein Bild von der einzigen Abendschule im Kreis Bergstraße gemacht. Der Schulleiter Stephan Dröscher und das Schulleitungsteam führten die Besucher über das Gelände des Starkenburg-Gymnasiums, das sich spätestens mit Einbruch der Dunkelheit in eine andere Schule verwandelt. Die Abendschule verleiht dem Gebäude einen Universitätscharakter.

In kleinen Lerngruppen bereiten sich die Lernenden auf die bevorstehenden Prüfungen vor und es herrscht eine konzentrierte Stimmung auf den Gängen. „Das kostenfreie Angebot der Abendschule ist eine wertvolle Ergänzung zu den Regelschulen am Vormittag, denn hier hat man die Möglichkeit, sich weiterzubilden und nach der Schullaufbahn oder Ausbildung einen qualifizierten Abschluss zu erhalten. Zwei Schulgemeinden unter einem Dach sind dabei eine logistische Herausforderung, die aber am Starkenburg-Gymnasium besonders gut funktioniert“, betonte Landrat Christian Engelhardt.

Das Lehrangebot der Abendschule reicht von Hauptschulabschluss über Realschulabschluss bis zur Fachhochschulreife und allgemeinen Hochschulreife. Im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern erkundigte sich der Landrat über ihre Motivation, an der Abendschule zu lernen. Die Antworten reichen von einer besseren Vereinbarkeit von Familie, Arbeit und Schule, die individuelle Lernberatung sowie Förderung und das besondere Lernklima. Dieses Angebot gibt es nun schon seit 1975 in Heppenheim, das 50-jährige Jubiläum wird im kommenden Jahr gefeiert.

(Text: PM Kreis Bergstraße)