Kelsterbach: Mitarbeiter des Freiwilligen Polizeidienstes wird angegangen

154
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Ein 61 Jahre alter Mitarbeiter des Freiwilligen Polizeidienstes in Kelsterbach wollte am gestrigen Dienstagabend (25.), gegen 17.45 Uhr, auf dem Gehweg neben dem Kreisverkehr Rüsselsheimer Straße/Dr.-Max-Fremery-Straße einen Jungen kontrollieren, weil dieser dort mit einem Schreibtischstuhl, der auf einem Elektro-Scooter platziert war, fuhr. Als er ihn versucht festzuhalten, weil der junge Mann flüchten will, wird er von diesem gegen den Hals geschlagen. Der 61-Jährige klagt anschließend über Schmerzen. Die Gruppe fuhr in Richtung Staudenring davon.

Der Schreibtischstuhl-Fahrer war mit zwei weiteren Jungen und einem Mädchen, die auf Fahrrädern fuhren, unterwegs. Das Alter der Kinder bzw. Jugendlichen dürfte hierbei zwischen 12 und 16 Jahren liegen. Alle waren komplett schwarz gekleidet und hatten nach Angaben des 61-Jährigen ein südländisches Erscheinungsbild. Das Mädchen hatte ein weißes Damenrad.

Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gleichstehende Personen. Hinweise werden erbeten an die Polizeistation Kelsterbach unter der Rufnummer 06107/7198-0.

(Text: PM PP Südhessen)