Neu-Anspach: Betrunkener baut zwei Unfälle

230
(Symbolfoto: Michael Gaida auf Pixabay)

Ein Betrunkener hat am gestrigen Dienstagmittag (25.) in Neu-Anspach zwei Unfälle gebaut, bis er an einer Hauswand zum Stehen kam.

Gegen 11.45 Uhr beobachteten Zeugen zunächst auf einem Parkplatz eines Supermarktes einen schwarzen BMW, der frontal in ein dort geparktes Auto fuhr. Der BMW sei jedoch einfach weitergefahren. Allzu weit schaffte er es jedoch nicht. Auf der Hauptstraße kam der BMW nämlich in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einer Hauswand zusammen. Hiernach war das Auto nicht mehr fahrbereit. Es entstand bei beiden Unfällen ein rund 25.000 Euro hoher Schaden.

Als die Polizei an der zweiten Unfallstelle eintraf, stellten die Einsatzkräfte neben dem Unfallgeschehen an sich noch weitere Anzeichen eines vorangegangenen Alkoholkonsums fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte diesen Verdacht mit einem Wert von über 3,0 Promille. Dies bedeutete für den 63-jährigen Fahrer, dass es für ihn zur Polizeistation Usingen ging, wo ein Arzt eine Blutentnahme durchführte. Weiterhin wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Sein nicht mehr fahrbereites Auto wurde zwischenzeitlich abgeschleppt.

(Text: PM PP Westhessen)