Wohin im Juli? Ausflugstipps im Landkreis Darmstadt-Dieburg

461
Symbolfoto Open Air-Konzert (Foto: bbolender auf Pixabay)

Der Juli in Darmstadt-Dieburg ist der Start in die Open-Air- und Outdoor-Zeit. Lesung, Stadtlauf, Stadtspaziergang, Kino, Festivals und vieles mehr lassen sich unter Sonne, Mond und Sternen genießen. Auch für drinnen gibt es Programm.

Der beliebte Darmstadt-Autor Michael Kibler ist am Mittwoch, 3. Juli, ab 19 Uhr mit seinem neuesten Krimi „Lilien-Kater“ zu Gast in Münster. Passend zum Fußball-Thema tritt er im Gersprenzstadion auf (Werlacher Weg 50), bei schlechtem Wetter in der Kulturhalle. Karten kosten 8,98 Euro über ztix.

Am Samstag 6. Juli, um 16 Uhr startet der 23. Dieburger Stadtlauf wird vom TV 1863 Dieburg e.V. ausgerichtet. Teilnehmen können Breitensportler, Kinder sowie Hobby- und Vereinsläufer. Der Lauf geht durch die kurvenreiche Innenstadt, Start und Ziel befinden sich auf dem Dieburger Marktplatz. Anfeuern ist erwünscht.

Hans-Peter Waldkirch führt am Sonntag, 7. Juli, ab 11 Uhr durch Groß-Umstadts Altstadt. Auf seinem 1,5 stündigen Spaziergang teilt er seinen besonderen Blick auf das “Einst und Jetzt”. Zum Abschluss gibt es einem Probeschluck Umstädter Wein. Wer teilnimmt, zahlt 5 Euro, Kinder zahlen nichts. Kinder können sich am selben Sonntag ab 14 Uhr auf eine Show mit Herbert und das Spielmobil im Stadtpark Reinheim freuen (Kirchstr. 24). Die Kleinen werden dabei selbst zu Akteuren der Show, der Eintritt ist frei. Das Theaterstück „Drunter & Drüber“ ab 15 Uhr in Münsters Bürgerpark (Tannenstraße) ist auch spannend. Es geht ums Rechthaben und Rechthaben wollen. Eine Picknickdecke muss man mitbringen, weil es keine Stühle gibt. Eintritt: 6 Euro für Kinder, 8 Euro für Erwachsene.

Das Open-Air-Fahrradkino mit Nachhaltigkeitsaspekt auf dem Marktplatz in Babenhausen freut sich am Freitag, 12. Juli, ab 19.30 Uhr auf zahlreiche Gäste. Mit bis zu 7 Fahrrädern wird während der Filmvorführung der benötigte Strom von den Besuchern selbst erzeugt. Den Einstieg macht ein Solokünstler, der musikalisch in den Abend einführt.

Im Rahmen des Kultursommers Südhessen kann man in Pfungstadt in der evangelischen Martinskirche (Kirchstr. 33) am Donnerstag 18. Juli, ab 21 Uhr der tief emotionalen und sphärischen Nachtmusik von Daniela Heiderich (Harfe, Gesang, Dudelsack) und Gilles Chabenat (Drehleier) lauschen.

Das Traffic Jam Open Air in Dieburg bietet am 19. und 20. Juli auf dem Verkehrsübungsplatz (Am Bauhof 12) vor allem Newcomerbands eine Plattform. Von Alternative, Hard- und Punk-Rock über Metal und Metalcore bis hin zu Ska und Reggae ist die musikalische Bandbreite riesig. Traffic Jam Open Air – Der geilste Stau der Welt
Das UNESCO Welterbe Grube Messel lädt zu einem Kurs mit Imker Jürgen Parg am Samstag, 20. Juli, von 14 bis 16 Uhr ein. Wer gerne eigenen Honig ernten und etwas für die Natur tun möchte, ist hier richtig.

Das erste Festival auf Schloss Alsbach vom 25. bis 27. Juli bringt jeweils ab 20 Uhr die Livebands Goldplay, DeWolff, Elville Blues Band und Mr. Hurley & die Pulveraffen – supp: Kupfergold auf die Bühne. Karten gibt es je nach Konzert und pro Ticket für 28,50 Euro bis 39,50 Euro unter https://www.die-veranstalterinnen.de/tickets/.

Während der internationalen Sommerakademie auf Schloss Heiligenberg (Auf dem Heiligenberg 8) werden Stücke der klassischen Kammermusik von den Meisterschülern auf Konzertreife eingeübt und in öffentlichen Konzerten vorgestellt. Am Sonntag, 28. Juli ab 19.30 Uhr präsentieren sich die Dozenten mit einem Konzert. Vorverkauf 26,87 Euro, Abendkasse 25 Euro.

Viele weitere Sommer-Veranstaltungstipps – auch für Regentage – gibt es auf https://www.darmstadt-dieburg-entdecken.de/. Wer selbst Veranstaltungen in Darmstadt-Dieburg anbietet, kann sie hier ankündigen Veranstaltungen eintragen: Darmstadt Dieburg Entdecken (darmstadt-dieburg-entdecken.de). Veröffentlicht wird zeitnah an Werktagen.

(Text: PM Landkreis Darmstadt-Dieburg)