100 Jahre Hafen: Rund 10.000 Gäste beim Hafenfest in Hanau

268
Auch Bootsrundfahrten gehörten am Samstag zum Hafenfest in Hanau.
Auch Bootsrundfahrten gehörten am Samstag zum Hafenfest in Hanau. Bild: Stadt Hanau/Moritz Göbel

„Vielen Menschen unseren Hafen näherzubringen, war das Ziel – und das ist beim großen Hafenfest zum 100. Geburtstag hervorragend gelungen“, freut sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Hanau Hafen GmbH ist, über die Resonanz: Am vergangenen Samstag kamen rund 10.000 Menschen in den Mainhafen.

Besonders beliebt bei den Besucherinnen und Besuchern waren die Rundfahrten vom zweitgrößten Binnenhafen Hessens zu Schloss Philippsruhe, die das Wasser- und Schifffahrtsamt angeboten hatte. Start und Ziel waren jeweils an der Kaimauer der 950 Meter langen Festmeile, so viele Meter misst das Hafenbecken des Industriehafens. Dort lag auch der Ponton des Amtes, das Hilfelöschboot der Hanauer Feuerwehr, das besichtigt werden konnte sowie ein Binnenschiff, das während des Hafenfestes von dem großen Portalkran der Firma Rhenus entladen wurde. Stand-Up-Paddler, Fischereizunft Steinheim, DLRG und ein Drachenboot der Ski- und Kanu-Gesellschaft (SKG) rundeten das kurzweilige Programm auf dem Wasser ab.

Wirtschaftsstandort Hafen

“‘Das wusste ich ja noch gar nicht‘, war ein Satz, den wir sehr oft gehört haben”, so Markus Menzen, Geschäftsführer der Hanau Hafen GmbH und BeteiligungsHolding Hanau GmbH. “Wir haben mit dem kleinen Hafen-Team und der Unterstützung vor allem der Hafen-Anlieger, des städtischen Veranstaltungsbüros, der Hanau Marketing GmbH, Hanau Infrastruktur Service (HIS), der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) und vielen weiteren Helferinnen und Helfern ein Programm auf die Beine gestellt, das darstellen sollte, was im Hafen geleistet wird, verbunden mit einem kurzweiligen Familienfest”, so Markus Menzen, der sich besonders bei Hafen-Betriebsleiter Gerhard Einhoff bedankte: “Er ist Logistiker durch und durch. Das Hafenfest war dem Anlass angemessen ein großer Erfolg.”

Rund zwei Millionen Tonnen Güter – von Kali über Sand, Recyclingmaterial über Kies, Getreide und Raps – werden pro Jahr im Hanauer Hafen umgeschlagen. Mehr als 1.100 Binnenschiffe legen an, um Ladung zu löschen oder neu aufzunehmen, dazu kommen eine Million Tonnen Güter, die in etwa 20.000 Waggons be- und entladen werden. “Unser Hafen ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort, der zu Wohlstand und Wohlfahrt der Bürgerinnen und Bürger Hanaus einen sehr wichtigen Beitrag leistet – und dies seit nunmehr 100 Jahren”, hob Oberbürgermeister Claus Kaminsky bei der offiziellen Eröffnung des Hafenfestes hervor. Er trug dazu die etwa 1,180 Kilogramm schwere Amtskette, die anlässlich der Hafengründung 1924 von Handwerkern und der Industrie- und Handelskammer gestiftet worden war und seit 1927 von den jeweiligen Stadtoberhäuptern getragen wird. Kaminsky hob die Leistung seiner Vorgänger hervor: “Die Geschichte des Hafens reicht weit mehr als 100 Jahre zurück. Nur Dank des Einsatzes und Verhandlungsgeschickes von Eugen Gebeschus und Kurt Blaum haben wir heute hier überhaupt einen Hafen.” Mit der Amtskette, die im Historischen Museum Schloss Philippsruhe besichtigt werden kann, war Oberbürgermeister Kaminsky ein beliebtes Fotomotiv.

Das Wetter spielte mit

Der Hanauer Hafen ist trimodal, also ans Wasser-, Straßen- und Schienennetz angebunden. Ein weiterer Höhepunkt des Festes war der nostalgische Zug, den der Museumseisenbahn Hanau e.V. auf der Festmeile zeigte. Kinder fuhren auf Karussells, probierten einen 5D-Simulator aus, machten Baggerführerscheine. Die Auftritte des Shanty Chors des Sumser-Chor 1846 und die musikalische Begleitung der Stadtkappelle Hanau, die ebenfalls ihr 100-jähriges Bestehen feiert sowie weitere Musikdarbietungen an den Ständen der Hafen-Anlieger sorgten für das akustische Rahmenprogramm des Festes. “Das Wetter hat ebenfalls sehr gut gepasst, bereits kurz vor Öffnung des Festes, das von 11 bis 17 Uhr dauerte, kamen viele Gäste mit dem Fahrrad. Die HSB-Busse wurden sehr gut angenommen, eigens zwei eigene Hafenfest-Bushaltestellen wurden eingerichtet”, so Markus Menzen. Der Hafen hatte allen Bürgerinnen und Bürgern einen Tag kostenloses Busfahren an dem Fest-Samstag geschenkt, auch Bahn- und Bus-Verkehre des RMV konnten am Samstag unentgeltlich genutzt werden.

Das Gründungswochenende des Hanauer Hafens war vom 24. bis 26. Oktober 1924. “Wir haben uns für das Hafenfest den wetterstabileren Sommer ausgesucht – zudem ist das Jubiläumsdatum in diesem Jahr unter der Woche”, sagt Markus Menzen. Das Jubiläumsjahr des Hafens geht weiter: “Die sehr gut besuchte Ausstellung zum Jubiläum, für die die Raiffeisen Waren GmbH extra eine Halle ausgeräumt und zur Verfügung gestellt hatte, wird auch auf dem 62. Bürgerfest am ersten September-Wochenende zu sehen sein und auch weiterhin im Internet auf der Seite www.hanau-hafen.de.”