Stadt Griesheim stellt beispielgebende Pflanzflächen für den heimischen Garten vor

225
Frank Meuser und Philipp Kehr vom städtischen Bauhof, Bürgermeister Geza Krebs-Wetzl und Matthias Dorweiler von der Stadtverwaltung (v.l.n.r.) an der Fläche vor dem KiFaZ Rheinstraße (Foto: Stadt Griesheim).

Die Stadt Griesheim hat unter dem Motto „Griesheim blüht auf – für Menschen und Umwelt!“ derzeit drei öffentliche Grünflächen als anschauliche Beispiele für standortgerechte Pflanzungen ausgewählt und nun vor Ort mit aufklärenden Informationstafeln bestückt. Die verwendeten Pflanzarten sind dabei von der „Griesheimer Pflanzenliste“ ausgewählt worden. Die beispielgebenden Pflanzungen auf den Flächen am Hallenbad, an der Rheinstraße sowie in der Gyönker Straße sollen Bürgerinnen und Bürger zu einer verstärkten ökologischen Gestaltung des eigenen Gartens mit den gezeigten Arten motivieren. Bürgermeister Geza Krebs-Wetzl hat sich am Donnerstag (11. Juli) von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs und der Stadtverwaltung die Fläche am KiFaZ Rheinstraße zeigen lassen.

„Die Stadt Griesheim setzt sich für die Pflanzen- sowie Artenvielfalt ein und ergreift landschaftsplanerische Maßnahmen als Beitrag zum Arten-, Biotop- und Klimaschutz. Im ganzen Stadtgebiet findet man an verschiedenen Stellen öffentliche Grünflächen, die mit verschiedenen Pflanzen bienen- sowie insektenfreundlich gestaltet sind und durch ihre Klimaresistenz mit wenig Wasser auskommen. Auch die Bürgerinnen und Bürger können mit einer entsprechenden Pflanzung bei sich zu Hause einen wichtigen Beitrag für unsere Umwelt leisten. Auf den Schautafeln gibt es Tipps für Pflanzen, die sich auch im heimischen Garten oder je nach Standort und Wuchsform auf dem Balkon wohlfühlen“, sagt Bürgermeister Geza Krebs-Wetzl.

Auf den Informationstafeln finden Interessierte neben einer Erklärung des Projekts auch Bilder der vor Ort gepflanzten Gehölze mit Namen und Kurzbeschreibung sowie einen QR-Code, der zur „Griesheimer Pflanzenliste“ auf der städtischen Webseite führt. Hier sind zudem alle Info-Tafeln auch in digitaler Form abrufbar.

„Die ‚Griesheimer Pflanzenliste‘ gibt einen Überblick über Pflanzenarten, die in unserem Stadtgebiet gedeihen. Die Liste ist als Ideensammlung zur Gartengestaltung zu verstehen und dient als Ergänzung der grünordnerischen Festsetzungen der Bebauungspläne, die weiterhin gültig sind. Die aufgeführte Auswahl der trockenheitsliebenden Arten kommt aus der ganzen Welt und orientiert sich an der Anpassung an kalkhaltigen Sandboden. Daher kommen die Pflanzen idealerweise mit weniger Bewässerung nach der Anwuchsphase aus“, erläutern Frank Meuser und Matthias Dorweiler von der Stadtverwaltung.

Perspektivisch plant die Stadtverwaltung, weitere Info-Tafeln für beispielgebende Pflanzungen an verschiedenen öffentlichen Grünflächen mit Blühbeeten im Stadtgebiet aufzustellen.

(Text: PM Stadt Griesheim)