Herrliche Gipfeltour

2

Groß-Gerau. Ein schöner Spätsommertag begleitete die Pädscherstrampler den ganzen Tag, als sie sich auf die Wanderung im Vogelsberg begaben. Zum Start in der kleinen Gemeinde Busenborn hatten sich 24 Wanderer getroffen, um den von Günter Bommersheim ausgesuchten Premiumwanderweg mitzulaufen. Mit zunächst leichtem Anstieg in freiem Feld, dann aber steilerem Anstieg durch schattiges Waldgebiet führte der Weg hinauf zum Bilstein, dem ersten Gipfel der Tour. Eine kleine Felsformation lud zum Besteigen ein und eröffnete dann einen herrlichen Fernblick. Nach kurzer Trinkpause ging es weiter, erst abwärts, dann wieder aufwärts, am Segelflugplatz vorbei zum Hoherodskopf. Hier war die Mittagspause geplant. Dieser Gipfel mit seinen schönen Blicken übers Land ist natürlich Anziehungspunkt für Jung und Alt und entsprechend gut besucht. Der Weg der Pädscherstrampler führte zunächst an weiteren Gastronomiebetrieben vorbei, dann aber auch an einer schönen Ansiedlung von zahlreichen großen Holzfässern. In diesen Fässern können jeweils zwei Personen übernachten. Aber auf die Wanderer wartete der nächste Gipfel, natürlich wieder mit Abstieg und Anstieg. Zwischendurch ergaben sich schöne Blicke zurück auf den Hoherodskopf und einmal sogar bis nach Frankfurt. Auf dem nächsten Gipfel, dem Gackerstein, war tatsächlich ein Gipfelkreuz und das Gipfelbuch fehlte auch nicht. Schließlich ging es auf die letzte Etappe zurück nach Busenborn. Und dazu musste noch einmal ein kleiner Bergrücken erklommen werden. Damit hatten die Pädscherstrampler nun ihre wohl anstrengende aber sehr schöne Vier-Gipfel-Tour im Vogelsberg beendet und alle freuten sich auf das erste kühle Getränk in der Gaststätte „Zum Bilstein“, wo die Schlusseinkehr stattfand.

-Anzeigen-

(Text/Fotos: Ursula Groß)