Mitdenker und Mitmacher sind gefragt.

20
Holger Bischoff und Beate Tomann im Redaktionsgespräch. Foto: Janina Mantay

Obertshausen. Stadtmarketingverein Obertshausen in den Startlöchern.

-Anzeigen-

Es tut sich was in Obertshausen. Aus allen Bereichen sammeln sich gerade aktive Menschen, um den Stadtmarketingverein Obertshausen zu gründen. Holger Bischoff ist einer der vier Initiatoren. Als fünfte Energie steht Bürgermeister Manuel Friedrich mit seiner Wirtschaftsförderin Christina Schäfer in den Startlöchern.

Das Ziel des Vereines wird sein, die Marke „Obertshausen“ in allen Bereichen zu stärken. Es geht sowohl um das integrierende Heimatgefühl – auch für die vielen zugezogenen Bürger – als auch um den wirtschaftlichen Aspekt des Standortes. Das Thema Netzwerk ist ein wesentlicher Schlüssel für den zukünftigen Erfolg des Engagements, deshalb plädierte Holger Bischoff im Gespräch mit der „mein südhessen“ Redaktion dafür, dass sich noch mehr Menschen dazu entschließen mitzumachen. Ein Netzwerk entstehe nur, wenn viele Menschen sich auf den Weg machen, einen Beitrag zu leisten. Es werden keine „Alleinunterhalter für Spezialthemen“ gesucht.

Jeder, der Interesse hat ist herzlich willkommen. Um Großes zu bewirken, braucht es alle Hände, die zugreifen können. Insgesamt gehe es vielmehr darum, langfristig Teams zu bilden, die sich mit ihrem Wissen und ihrer Energie einbringen. Dabei reichen die Themenfelder von Sport, Vereinen, Einzelhandel, Digitalisierung für Vereine, Werbepartner, Sponsoren, Wirtschaftsförderung hin bis zu der Frage, wie kann Obertshausen ein noch attraktiverer Standort für neue Gewerbeansiedlungen werden. Die Themenfelder werden sich auch durch die Mitglieder-Persönlichkeiten ergeben.

Gründungsmitglied zu sein, ist Ehre und Pflicht zugleich. Beate Tomann, neu in der Redaktion, warf ihren Hut im Namen der EGRO/Mein Südhessen mit in den Ring. Sie will ihre langjährige Marketing-Erfahrung und die Möglichkeit mit der Wochenzeitung für kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit zu sorgen, einbringen. Unternehmer Bernd Maas sieht es als seine Standortverantwortung, die Möglichkeiten seiner Unternehmen mit in das positive Engagement der Aktiven einzubringen. Der Apell lautet auch von ihm, dass wer mitmache auch gestalten könne. Holger Bischoff sieht das genauso und freute sich über das übermittelte Statement.