Friedensgrüße aus Moskau

22
Friedhelm Meinaß mit seinem Geschenk aus Moskau. (Foto: p)

Friedhelm Meinaß erhält Paket mit Kuckucksuhr

Rodgau (RZ) Friedhelm Meinaß ist ein über unsere Grenzen hinaus beachteter Künstler aus Rodgau. Er konnte seine PEACE (Frieden)-Installation,  eine aus 4 x 9 Metern großen Lettern bestehende Kunstinstallation bereits in Paris, Brüssel, Frankfurt und Berlin vor dem Brandenburger Tor errichten. Als er nach monatelangen Vorbereitungen und umfangreichen Genehmigungsverfahren die Zusage erhielt, seine Friedensbotschaft auch auf dem Roten Platz in Moskau zeigen zu dürfen, machte Corona ihm einen Strich durch die Rechnung.
Als Trost erhielt er nun  vom  Moskauer Künstlerbund ein großes Paket mit einer original Russischen Kuckucksuhr, die einen direkten Bezug zur Schwarzwälder Kuckucksuhr darstellt und so die Verbindung der Länder symbolisiert.
„Frieden braucht Zeit“ stand in Russisch auf der Grußpostkarte. Der Künstler findet „…das ist doch eine rührende Geste, oder?“
Die Wanduhr wird einen ständigen Platz in den Hallen der Kulturinitiative OPEN WORLD finden. Sie soll, nach Meinung des Künstlers, eine dringende Mahnung sein, neben aller Pandemie und Sorgen nicht zu vergessen: Frieden ist das Wichtigste!?
Friedhelm Meinaß erhält, zusammen mit dem Klangkünstler Bernd Michael Land, am 25. November den Kulturpreis der Stadt Rodgau verliehen.

-Anzeigen-