Neue Pumptrack-Anlage

7

Neue Pumptrack-Anlage wird im Tannewald aufgebaut

NEU-ISENBURG (PM). Gute Nachrichten hat Bürgermeister Herbert Hunkel für alle Skater, Inliner-BMX- und Scooter-Fans: Eine neue Pumptrack-Anlage wird im Tannenwald wieder aufgebaut. Die Kosten von 46.000 Euro (inklusive Abbau und Entsor-gung der Alten und Aufbau der neuen Anlage) trägt die Stadt Neu-Isenburg. Der Auftrag wurde erteilt. Bis zur Eröffnung der Anlage wird es noch acht bis zehn Wochen dauern. Ein genauer Fertigstellungstermin kann noch nicht ge-nannt werden, zumal dieser auch von der Witterung abhängig ist. Die Parkitect Modular Pumptrack „WorldCup” entspricht in ihrer Dimension der vorhandenen Anlage. Die Fahrfläche aus gewebtem GFK mit Allwettergrip ist langlebig, reparierbar und für alle Räder geeignet. Abgerundete Kanten und versteckte Verbindungen gewährleisten die Sicherheit der Nutzer. Die Module sitzen auf geformten Gummipolstern, die den Holzrahmen aus Lärchenholz vom Boden fernhalten und ihn atmen lassen.
Die verwendeten langlebigen Materialien versprechen für einen langen Zeitraum Fahrvergnügen für Anfänger und Fortgeschrittene. Seit September ist die Pumptrack Anlage im Tannenwald geschlossen. Bei einer Routinekontrolle stellte der Spiel-platzkontrolleur der DLB Dreieich und Neu-Isenburg AöR nicht reparable Beschädigungen fest.

-Anzeigen-

Die Pumptrack im Tannenwald – Ein Bild aus alten Tagen
Foto: Stadt Neu-Isenburg