Mit 2,27 Promille von Fahrbahn abgekommen

26
Foto: Gerd Altmann bei Pixabay

Eppertshausen/L3095 (ots) – Weil ein 20-Jähriger am Samstagmorgen (13.2.) mit seinem Wagen von der Landstraße 3095 abkam und 2,27 Promille hatte, musste er im Anschluss eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Der 20 Jahre alte Fahrer aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg war mit seinem BMW gegen 9 Uhr von Eppertshausen in Richtung Münster unterwegs. Ersten Erkenntnissen zufolge, kam der 20-jährige Fahrer nach links von der Landstraße ab und im Anschluss in den Hecken einer Böschung zum Stehen. Bevor sein Wagen stoppte, kollidierte dieser mit einem Verkehrsschild sowie einem Leitpfosten am Fahrbahnrand. Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab 2,27 Promille. Weil er durch den Aufprall nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt wurde, musste er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er neben der ärztlichen Behandlung eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste.

Am Wagen sowie an den Verkehrseinrichtungen entstanden Schäden, die sich insgesamt auf mehrere Tausend Euro belaufen sollen. Der schwarze BMW wurde im Anschluss abgeschleppt.

Ob der 20-Jährige wegen des Alkoholkonsums von der Fahrbahn abgekommen ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.