Lehr- und Kräutergarten Dreieich stellt Jahresprogramm 2021 vor

11
Foto: gestellt von Lehr- und Kräutergarten Dreieich e.v.

DREIEICH (PM) – Auch in diesem Jahr bietet der Lehr- und Kräutergarten Dreieich wieder ein abwechslungsreiches Programm für alle Interessierten rund um die Themen Garten und Natur an. Die im vergangenen Jahr erstmals angebotenen Kinder-Workshops stießen auf reges Interesse. Daher wurde das Angebot von speziellen Workshops für Kinder verschiedener Altersgruppen in diesem Jahr erweitert.

Dank der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftung Dreieich kann die Teilnahmegebühr von zwei der Kinder-Workshops reduziert werden. Dies gilt für die Veranstaltungen „Insekten und ihr Lebensraum“ am 18.4.21 und „Wir erforschen Fledermäuse“ am 14.8.21. Aufgrund der großen Nachfrage bittet der Verein um rechtzeitige Anmeldung zu allen Workshops, da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind.

Das komplette Jahresprogramm 2021 steht als Download auf der Internetseite
www.kraeutergarten-dreieich.de zur Verfügung. Druckexemplare stehen wie immer im
Flyer-Kasten am Eingang zum Kräutergarten zur Verfügung.

Einige der Workshops zu den Themen Honigbienen, Insekten, Vögel und Fledermäuse werden in diesem Jahrunter der fachkundigen Leitung von Mitarbeitern der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung stattfinden. Besonders zu erwähnen ist der Workshop „Naturnahe Gärten gestalten“. Ein Naturgarten ist umwelt- und lebensfreundlich, in dem vielfältige Lebensräume für Pflanzen und Tiere entstehen. Durch diese neu erworbenen Kenntnisse zum Anlegen eines Naturgartens können die Teilnehmer einen aktiven Beitrag zum Thema „Stadt Grün naturnah“ (https://www.stadtgruen-naturnah.de/) leisten.

Die offizielle Saisoneröffnung im Lehr- und Kräutergarten Dreieich mit Rahmenprogramm findet am 25. April ab 11 Uhr statt. Eine Anmeldung ist hierzu nicht erforderlich. Ab dem 1. März ist der Kräutergarten wieder geöffnet. Auch in diesem Jahr erwarten die Besucher einige Neuerungen. Besonders hervorzuheben ist hierbei das Heilpflanzenbeet mit rund fünfzig Pflanzen zu diesem Thema. Der Verein hofft die diesjährigen Veranstaltungen wie geplant, unter Einhaltung der jeweils aktuellen Hygiene-Verordnungen, durchführen zu können. Eventuelle Programmänderungen werden auf unserer Homepage zeitnah bekanntgegeben.