Riesiger Schaden bei Unfall in Dreieich mit Fahrerflucht

9
Foto: Pixabay

DREIEICH/OFFENTHAL (PM) – Die Polizei ermittelt derzeit wegen einer Unfallflucht, die sich am Mittwoch, gegen 13.45 Uhr, ereignet hat.

-Anzeigen-

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhren ein 51-jähriger Mann aus Reinheim in seinem Dacia Dokker, ein 25-jähriger Mann aus Dreieich in seinem Ford Focus und ein 19-jähriger Mann aus Dreieich in seinem Audi A3 hintereinander die Landesstraße 3317 in Richtung Messel. In die Gegenrichtung befuhren ein bislang unbekannter Radfahrer und ein unbekannter Fahrer eines LKW die Landesstraße 3317. Zwischen Dreieich/Offenthal und Messel überholte der Brummifahrer den Radfahrer und scherte dazu auf die Gegenspur aus. Der Dacia-Lenker musste dadurch stark bis zum Stillstand abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierdurch fuhr der Ford auf ihn auf. Der Audi-Fahrer versuchte noch, einen Zusammenstoß mit dem Ford zu vermeiden und nach links auszuweichen. Dabei streifte er den Ford und prallte gegen einen Baum neben der Fahrbahn. Der LKW-Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen und ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von insgesamt 18.000 Euro zu kümmern in Richtung Dreieich/Offenthal. Der Radfahrer hielt ebenfalls nicht an und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Die aufeinander gefahrenen Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Verkehrsunfallfluchtgruppe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.