Waldschwimmbad Dietzenbach soll öffnen – Betriebskommission dafür

14
Foto: Kreisstadt Dietzenbach

DIETZENBACH (PM) – Das Waldschwimmbad in Dietzenbach ist weit mehr als ein Ort des Sports. Es ist eine der beliebtesten Freizeitorte der Kreisstadt, ein Ort mit hoher sozialer Bedeutung und ein Platz zur Begegnung mit Urlaubsfeeling.

-Anzeigen-

Ein Sprichwortbesagt: „Vieles lernt man erst richtig zu schätzen, wenn es fehlt.“ und dies traf für viele Dietzenbacher im vergangenen Jahr zu, als das Schwimmbad im Süden der Stadt aufgrund der Pandemie nicht öffnete. Am 04. März 2021 tagte die Betriebskommission der Städtischen Betriebe und hatte die Öffnung des Waldschwimmbades auf der Tagesordnung.
Umfangreiche Planungen, Szenarien, Hygienekonzepte und natürlich auch finanzielle Variablen wurden vorgetragen und erörtert. Am Ende beschloss die Kommission einstimmig, dass das Bad in diesem Jahr geöffnet werden soll, solang es durch Corona-Regelungen des Landes oder Bundes nicht verboten wird.

Die Städtischen Betriebe, sie sind der Betreiber des Waldschwimmbades, beginnen jetzt mit der sogenannten Auswinterung. Das ist mit viel Arbeit verbunden, denn es müssen Anlagen, Technik, Gebäude und Attraktionen gereinigt, montiert, kontrolliert, teilweise repariert und mitunter vom TÜV abgenommen werden. Auch die Außenflächen sind entsprechend herzustellen. Die Becken, Rutschen, Duschen, Filteranlagen, Pumpen, Siebe, die Be- und Entwässerung, die Solaranlage, Toiletten, Spielplätze, das Chlordosierungsgerät und vieles mehr muss vorbereitet werden, sodass der Sprung ins kühle Nass sicher und für die Gäste entspannt gelingen kann. Geplant ist der Start im Mai. In diesem Jahr kommen die Tätigkeiten im Rahmen des Hygienekonzeptes hinzu.

Freizeitspaß mit Einschränkungen

Wie in vielen anderen Bereichen derzeit auch, sind Öffnungen meist mit Veränderungen verbunden, im Vergleich vor der Pandemie. Bei aller Vorfreude ist heute schon klar, dass es zu Einschränkungen kommen wird. Die maximale Anzahl an Badegästen muss reduziert werden. Das mehrere Tausend Gäste gleichzeitig sich im Bad aufhalten ist voraussichtlich auch im Mai noch nicht möglich. Um möglichst Vielen das Erlebnis im Schwimmbad zu ermöglichen, wird es Zeitbegrenzungen geben. So werden zwei bis drei stündige Zeitfenster zur Verfügung stehen. Tickets beispielsweise können durch ein eigens angeschafftes Online-Ticket-System bequem und kontaktlos erworben werden. Für diejenigen, die das Online nicht machen können, wird noch an einer Lösung gearbeitet.

Im Rahmen der Hygienemaßnahmen werden unter anderem Markierungen angebracht, das Bahnenschwimmen wird über Einbahnverkehr geregelt und einige Bereiche können nicht wie gewohnt zur Verfügung stehen. „Wir orientieren uns an den Erfahrungen aus Nachbarkommunen und den Standards der VKU (Verband kommunaler Unternehmen). Ich denke wir haben ein gutes Konzept entwickelt, um mit Augenmaß und dem Anspruch auf größtmögliche Sicherheit zu öffnen“, erklärt Bürgermeister Jürgen Rogg, der den Vorsitz der
Betriebskommission inne hat.

Unter www.dietzenbach.de/waldschwimmbad werden demnächst Details zu
den Öffnungszeiten, zum Ticketverkauf und Co. zu finden sein.