„Game Changer – Mach dich stark für Equal Pay“

10
Foto: Stadt Rödermark

RÖDERMARK (PM) – „Game Changer – Mach dich stark für Equal Pay“ – unter diesem Motto stand der Equal Pay Day 2021. „Game Changer“, das sind mutige und kreative Menschen, die das Spiel verändern und dazu animieren, sich weiterzuentwickeln. Ein passenderes Motto hätte es nicht geben können, denn nur mit solchen Menschen lässt sich die Lohnlücke zwischen Frauen und Männer in Zukunft schließen.

-Anzeigen-

In diesem Jahr fiel der Equal Pay Day auf den 10. März, denn mit den aktuell vorliegenden Lohnstrukturen fingen Männer an diesem Tag an zu arbeiten, während Frauen schon seit dem 1. Januar tätig sind. Am Ende des Jahres haben beide das gleiche Jahresgehalt.  Die Lohnlücke liegt laut Statistischem Bundesamt aktuell bei 19 Prozent. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich weit hinten. Der Europäische Gender Pay Gab, also die durchschnittliche Lohnlücke in Europa, liegt laut Eurostat nur bei 15 Prozent. Mit der Rente steigt die Lohnlücke auf 53 Prozent. Auch damit liegt Deutschland unter allen OECD-Staaten wieder ganz hinten. Es gibt also immer noch einiges zu tun. Studien, die sich mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf dieses Phänomen beziehen, werden aktuell durchgeführt.

Da auch 2021 viele Dinge noch anders laufen müssen als geplant, konnte keine öffentliche Veranstaltung zu diesem wichtigen Thema stattfinden. Trotzdem hatten es sich die Frauenbeauftragten der Stadt, Petra Förster als interne Frauenbeauftragte und Anna Zimmermann als externe Frauenbeauftragte, zur Aufgabe gemacht, auf diesen wichtigen Tag aufmerksam zu machen. Gemeinsam mit der Ersten Stadträtin Andrea Schülner wurde die Flagge am Rathaus in Urberach gehisst und mit dem Bürgermeister in Ober-Roden.