Scooter und Skateboards für Verleihservice in Dreieich gesucht

14
Foto: Michael Gaida auf Pixabay

DREIEICH (PM) – Seit Anfang 2016 betreibt die Kinder- und Jugendförderung Dreieich im Jugendzentrum Sprendlingen eine Fahrradwerkstatt. Immer freitags zwischen 17 und 20 Uhr können Jugendliche in dieser Werkstatt unter Anleitung der Pädagogen und Pädagoginnen des Jugendzentrums Fahrräder warten und reparieren. Das Angebot wurde immer rege genutzt und oft brachten die Jugendlichen genug handwerkliches Geschick mit, um nicht nur eigenständig ihre Räder zu warten, sondern auch um andere Menschen bei Reparaturen zu unterstützen.

-Anzeigen-

Wie so vieles konnte auch die Fahrradwerkstatt seit Frühjahr 2020 nicht mehr wie gewohnt betrieben werden. Ein angemessenes Hygienekonzept war aufgrund der beengten Räumlichkeiten der Werkstatt nicht möglich. Aber Not macht erfinderisch: Statt den Betrieb der Fahrradwerkstatt einzustellen, begann das Team der Kinder- und Jugendförderung im Sommer letzten Jahres die Dienste der Fahrradwerkstatt unter Pandemiebedingungen im Freien am Skate- und Bikepark unter der Hengstbachtalbrücke anzubieten. Damit erweiterte sich auch die Angebotspalette der Fahrradwerkstatt. Neben Fahrrädern werden nun auch Skateboards und Roller (engl. Scooter) repariert.

Aus diesem Grund ruft die Fahrradwerkstatt in diesem Jahr ausnahmsweise nicht zum Spenden von Fahrrädern auf. Stattdessen würde sich das Team der Kinder- und Jugendförderung über Sachspenden in Form von Scootern und Skateboards freuen. Ziel dabei ist es, einen kleinen, unentgeltlichen Verleihservice für Scooter und Skateboards am Skatepark einzurichten.

Wer einen Scooter oder ein Skateboard spenden möchte, kann sich beim Jugendzentrum Sprendlingen, Benzstraße 51, 63303 Dreieich, Telefon 06103 311598, E-Mail: juz-sprendlingen@web.de melden. Das Team der Kinder- und Jugendförderung nimmt die Spenden nach Ankündigung im Jugendzentrum an oder vereinbart einen Termin, um die Spende kontaktlos abzuholen. Dabei werden selbstverständlich die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten.

 

Die Fahrradwerkstatt ist ein Mikroprojekt des Programms „Jugend stärken im Quartier“ (JustiQ). JustiQ wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI), den Europäischen Sozialfonds und den Landkreis Offenbach.