Passantin rettet Frau vor Suizid und erhält Spezialtrank

24
v.l.n.r. Rolf Böttcher, Katja Czeppan, Patrick Mai Foto: Polizeipräsidium Südhessen

PFUNGSSTADT (ots) – Dem beherzten und couragierten Verhalten einer Darmstädter Bürgerin ist es zu verdanken, dass im Februar nichts Schlimmeres passierte, als sich eine junge Frau offenbar das Leben nehmen wollte und hierfür bereits über die Brüstung einer Brücke geklettert war.

-Anzeigen-

Als Spaziergängerin war Frau Katja Czeppan auf die mutmaßlich verzweifelte junge Frau aufmerksam geworden und hatte sofort reagiert. Besonnen und einfühlsam sprach sie die Frau an und brachte sie dazu, mithilfe eines weiteren Passanten ihr Vorhaben abzubrechen. Aufgrund ihrer anschließenden sofortigen Verständigung der Polizei und ihrer präzisen Beschreibung konnte die bis zu diesem Zeitpunkt Unbekannte, die sich auf einem Fahrrad bereits entfernt hatte, im Nachgang schnell ausfindig gemacht und in ärztliche Hilfe vermittelt werden.

Um dieses vorbildliche Handeln von Frau Czeppan zu würdigen, luden die Leitung der Polizeistation Pfungstadt, Erster Polizeihauptkommissar Rolf Böttcher und Polizeihauptkommissar Patrick Mai am Freitag (12.3.) die couragierte Darmstädterin ein. Im kleinen Kreis und unter Einhaltung der Hygienevorgaben ließen es sich die beiden Polizisten nicht nehmen, Frau Czeppan ihren persönlichen Dank auszusprechen. Als kleine Aufmerksamkeit des Polizeipräsidiums Südhessen überreichten sie ihr Schokolade und eine Flasche “Spezialprävention”. Ein Weißwein, welcher ausschließlich für solche Anlässe im hauseigenen Weinberg des Polizeipräsidiums in Darmstadt angebaut wird und käuflich nicht zu erwerben ist.