Corona-Inzidenz in Münster bleibt hoch

43
Foto: Gerd Altmann von Pixabay

MÜNSTER (PM) – Derzeit steigen die Corona-Neuinfektionszahlen im Landkreis Darmstadt-Dieburg wieder an, auch in Münster. Für Donnerstag, 18. März, wiesen die Statistiken des Kreises allein zehn neue Fälle für Münster aus. In Rücksprache mit dem Gesundheitsamt erfuhr Bürgermeister Joachim Schledt, dass es sich dabei nach wie vor um ein „diffuses“ Infektionsgeschehen handelt, es lässt sich also kein großer „Hotspot“ ausmachen wie letztes Jahr in Breitefeld.

-Anzeigen-

Fälle an einem Kindergarten

Bislang vier Fälle aus den Statistiken der vergangenen Tage gehen auf den evangelischen Kindergarten zurück: Die Einrichtung steht aktuell unter Quarantäne, weitere Testungen stehen noch aus. „Wir hoffen, dass das Infektionsgeschehen durch die schnelle Reaktion des Gesundheitsamtes und des Kindergarten-Trägers eingedämmt werden konnte“, erläutert Schledt. Die übrigen Zahlen stehen aktuellen Erkenntnissen zufolge jedoch nicht im Zusammenhang mit der Kita. „Wir behalten die Lage natürlich weiterhin wachsam im Blick und befinden uns im ständigen Austausch mit dem Krisenstab und dem Gesundheitsamt“, so der Bürgermeister weiter. „Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger, besonnen zu bleiben und sich an Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Uns allen verlangt diese Pandemie viel ab und wir werden müde. Aber wir müssen leider weiter durchhalten.“