EMA und Bund lassen Impfungen mit AstraZeneca wieder zu

12

HESSEN (PM) Am gestrigen Donnerstag (18.) hat die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) ihre Empfehlung für den Impfstoff AstraZeneca erneuert. Laut ihrem Urteil seien die Vorteile einer Impfung größer als die Nachteile. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat im Anschluss daran ebenfalls die erneute Freigabe von AstraZeneca für Impfungen gegen die Covid-19-Pandemie verkündet.

-Anzeigen-

„Das sind wirklich erfreuliche Nachrichten“, sagt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Wir arbeiten seit der gestrigen Entscheidung mit Hochdruck daran, die Impfungen so schnell wie möglich wieder aufnehmen und den Kampf gegen Covid-19 fortsetzen zu können. Die Bürgerinnen und Bürger, die von der Absage eines AstraZeneca-Impftermins betroffen waren, wurden bereits vom Land kontaktiert, dass sie ihren Impftermin doch schneller als erwartet wahrnehmen können. Ebenso haben wir uns mit den betroffenen Personen der am Wochenende geplanten Praxistage in Verbindung gesetzt. Wir werden informieren, sobald uns mehr Informationen zum weiteren Prozedere vorliegen.“

Das Land Hessen prüft derzeit, ab wann die Impfungen im Bundesland mit AstraZeneca fortgesetzt werden können – ob dies bereits am heutigen (19.) Freitag oder aus organisatorischen Gründen erst ab morgen möglich sein wird.

Das Impfzentrum Darmstadt hatte alle diejenigen, die für einen Termin für eine AstraZeneca-Impfung am Wochenende gebucht hatten, bereits gestern nach der Entscheidung der EMA informiert. Sie werden gebeten am Freitagabend in ihr Mailpostfach zu sehen: wenn die Termine wieder freigegeben werden, erhalten alle eine entsprechende Mail mit weiteren Informationen