Selbsthilfekontaktstellen laden zum 2. Virtuellen Selbsthilfetag ein

13
Foto: Selbsthilfebüro Darmstadt

DARMSTADT (PM) – Am letzten Märzwochenende, vom 26.- 27.03.2021, laden die Selbsthilfebüros der Paritätischen Projekte gGmbH gemeinsam mit dem Frankfurter Selbsthilfe e.V. zum zweiten Mal zu einem virtuellen Selbsthilfetag ein.

-Anzeigen-

Unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Volker Bouffier startet das Programm am Freitag um 17 Uhr mit einer kurzen Begrüßung. Anschließend sind Informationen zur Selbsthilfeförderung der Krankenkassen und der Schreibworkshop „Selbsthilfe mit Stift und Papier“ sowie ein Bewegungsangebot des Landessportbundes Hessen im Angebot. Zur aktuellen Situation der Selbsthilfe referiert außerdem Prof. Dr. Michael May und lädt die Teilnehmenden zu einem Austausch ein.
Der Samstag beginnt Dr. Mohamad Adam um 10 Uhr mit einem Vortrag und anschließender Fragerunde zu “Natürlich gesund – aber wie?”. Parallel findet auch der Beitrag „Alles Krise?! – Wie bewältige ich persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen?“ mit Dr. med. Christiane Schlang statt. In der „Zukunftswerkstatt Selbsthilfe“ werden anschließend Thesen zur Situation der Selbsthilfe „mit und nach“ Corona diskutiert und „Lichtblicke“ entwickelt. Axel Schiel zeigt in einem Workshop, wie man mit einfachen Mitteln einen Kurzfilm zur eigenen Selbsthilfegruppe herstellen kann.
Zum Abschluss locken das Konzert „Depression unplugged“ mit authentischen Songs der Singer-Songwriterin Marie-Luise Gunst (Botschafterin Deutsche Depressionsliga) sowie ein Gespräch mit der Sängerin, mit Selbsthilfe-Aktiven und Anke Crechcadec .
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zum 24. März unter www.paritaet-selbsthilfe.org/selbsthilfetag möglich. Nähere Informationen zum Programm finden sich ebenfalls auf der Homepage.
Für Rückfragen steht das Selbsthilfebüro telefonisch unter 01590/ 4606965 oder per E- Mail unter selbsthilfe.darmstadt@paritaet-projekte.org zur Verfügung.