Aufsuchende Impfung durch Hausarztpraxen im LaDaDi angelaufen

16
Foto: Pixabay

DARMSTADT-DIEBURG (PM) – Bereits im Januar konnten sich alle nicht mobilen und pflegebedürftigen Menschen über 80 Jahre, die der Priorisierungsgruppe 1 angehören, beim Land Hessen für einen Termin zur aufsuchenden Impfung anmelden.

-Anzeigen-

Aufsuchende Impfung bedeutet, dass diese Menschen zu Hause durch Hausärztinnen und Hausärzte geimpft werden. Anfang dieser Woche hat das Land Hessen den Landkreisen und kreisfreien Städten diese Listen zur Verfügung gestellt. Im Landkreis Darmstadt-Dieburg gehören rund 2000 Personen zu denjenigen, denen es nicht möglich ist, in einem Impfzentrum geimpft zu werden. Nach Auswertung der Daten hat sich der Kreis entschieden, in Otzberg zu beginnen. Nicht zuletzt deswegen, weil sich herauskristallisiert hat, dass zwei Praxen aus Otzberg und eine Praxis aus Groß-Umstadt kurzfristig bereit waren, die aufsuchende Impfung ihrer Patienten schnell organisieren zu können. Mitte der Woche wurden rund 40 Otzbergerinnen und Otzberger durch ihre Hausärzte geimpft. „Es hat sich herausgestellt, dass es gut ist, wenn Praxen die eigenen Patientinnen und Patienten impfen. Die aufsuchenden Impfungen sind ein weiterer wichtiger Schritt zur Bekämpfung der Pandemie“, erläutert Landrat Klaus Peter Schellhaas. Aktuell plant der Landkreis weitere aufsuchenden Impfungen in den Kommunen.