Erfolgreicher beruflicher Wiedereinstieg – trotz Corona

11
blank
Winy Bax, zweite von links, berichtet über ihre Erfahrungen im Orientierungskurs als Teilnehmerin bei femkom. (Foto: femkom)

Mit dem Orientierungskurs bei femkom in Darmstadt auf dem richtigen Weg

DARMSTADT (PM) – Wie die Zeit vergeht, fast 20 Jahre war ich in der Familienphase, dies hatte ich so nicht geplant. Als ich von Holland nach Deutschland kam, dachte ich schnell wie­der arbeiten zu können, aber ich stellte fest, dass es in Deutschland, im Vergleich zu Holland, nicht selbstverständlich war, als Mutter berufstätig zu sein.

Vom Kurs für berufliche Wiedereinsteigerinnen bei femkom habe ich vor ca. sieben Jahren durch eine Nachbarin zum ersten Mal erfahren. Damals war ich noch nicht wirklich entschieden diesen Schritt zugehen. Meine Zweifel, zu lange raus zu sein und der Gedanke, einfach zu alt zu sein, verunsicherten mich. Auf die Fragen, was kann ich überhaupt noch bieten und wie gehe ich das Thema an, fand ich für mich keine Antworten. Dann berichtete mir mein Mann, dass die Frau eines Kollegen mit Unterstützung genau dieses Kurses wieder berufstätig ist, und das weckte in mir das Zutrauen, nach so langer Zeit ebenfalls den Schritt zu wagen – der Wunsch berufstätig zu sein war nach wie vor in mir. In dem ersten Gespräch bei femkom traf ich auf eine Beraterin, die mit mir Strategien besprach, wie eine Berufsrückkehr gelingen kann und wie viele Möglichkeiten es auch für mich gibt. Es gab also keinen Grund mehr zu zögern.

Das Arbeiten an den eigenen Kompetenzen und Stärken gab mir mein tief vergrabenes Selbstvertrauen zurück. Neben der professionellen Unterstützung von den erfahrenen Fachfrauen bei femkom, war der Austausch mit anderen Frauen und die damit verbundene die Zugehörigkeit zu einer Gruppe unglaublich wertvoll. Es gab noch weitere Frauen über 50, aber auch viele jüngere Frauen mit kleinen Kindern. Wir waren eine sehr diverse Gruppe, mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen und wir konnten uns gegenseitig unterstützen und stärken. Auf jeden Fall waren wir nach dem Orientierungskurs selbstbewusster und auch klarer in welche Richtung, die nächsten Schritte gehen. Und es war so hilfreich, diese Schritte nicht alleine gehen zu müssen. Einige der Teilnehmerinnen haben direkt während oder nach dem Kurs einen passenden Job gefunden. Ich selber habe eine Weiterbildung bei femkom drangehängt. Neben Coaching und Gruppenangeboten werden Kompetenzen gefördert und digitale Anwendungen am PC trainiert. Unsicherheiten bauen sich ab, wenn man sich selber als lernfähig erlebt und erfährt, was alles in einem geschlummert hat. Mit dem Orientierungskurs habe ich den beruflichen Wiedereinstieg geschafft, nicht zuletzt auch durch die fachkompetente Begleitung bei Bewerbungen. Seit August letzten Jahres arbeite ich in der Buchhaltung, das Umfeld und das Team passen zu mir und ich genieße das Gefühl, einen Beitrag zu leisten. Tatsächlich gibt es für mich noch einiges zu entdecken und auch mit Mitte 50 habe ich nun die Bestätigung, dass der Wiedereinstieg auch weitere Perspektiven eröffnet. Und beenden möchte ich meine Erfahrungen mit einer Botschaft an jede Frau: „Hab‘ Mut und traue dich, es lohnt sich!“