Religionsgemeinschaften erhalten gespendete Atemschutzmasken

11
Foto: Pixabay

OFFENBACH (PM) –  Die Firma MYNT Medical Systems GmbH, mit Sitz in Neu-Isenburg, hat der Stadt Offenbach eine Spende von 35.000 Atemschutzmasken der Schutzklasse FFP 3 und FFP 2 übergeben.

-Anzeigen-

Gesundheitsdezernentin Sabine Groß freut sich und sagt:“ Die Firma MYNT Medical Systems GmbH leistet mit ihrer großzügigen Spende einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Insbesondere zum jetzigen Zeitpunkt, bei den aktuell steigenden Infektionszahlen in der Corona-Pandemie, steigt auch der Bedarf an Atemschutzmasken. Deswegen können wir die Spende gut gebrauchen und ich danke den Verantwortlichen der Firma MYNT, dass sie dies möglich gemacht haben“. „Wir haben uns dafür entschieden, die Masken an die Offenbacher Religionsgemeinschaften zu übergeben. Besonders an Orten, an denen viele Menschen in geschlossenen Räumen aufeinandertreffen, wie es in Kirchen, Moscheen, in der Synagoge und in den Vereinen der Fall ist, wird das Tragen einer Maske sehr wichtig, um die Übertragung des Virus zu verhindern“, ergänzt Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke.