Falsche Trainingsstrecke: Radlerinnen auf Autobahn – BAB 661

13
Foto: Gerd Altmann bei Pixabay

NEU-ISENBURG (ots) – Geeignete Strecken für eine flotte Trainingseinheit auf dem Rennrad gibt es zur Genüge – doch die Autobahn zählt definitiv nicht dazu.

-Anzeigen-

Eine Streife der Polizeiautobahnstation Langenselbold staunte nicht schlecht, als sie dies am Sonntagvormittag auf der BAB 661 bei Neu-Isenburg dennoch feststellen musste. Die Beamten, die in Höhe der Anschlussstelle Neu-Isenburg gerade ein liegengebliebenes Pannenfahrzeug sicherten, sahen gegen 11.40 Uhr, wie zwei junge Rennradfahrerinnen gerade an der dortigen Anschlussstelle auf die Autobahn in Richtung Egelsbach auffuhren. Sie konnten jedoch umgehend gestoppt werden. Die beiden 17 und 18 Jahre alten Frauen gaben bei ihrer Befragung zu aller Verwunderung an, die Strecke für ihr Training zu nutzen. Trotz aller Einsicht und ihrer Beteuerung, dass sie an der nächsten Anschlussstelle wieder abfahren wollten, wurde ihnen durch die Ordnungshüter verdeutlicht, dass dies nicht nur verboten, sondern auch höchstgefährlich ist. “Training ja, aber bitte mit Vernunft” so der eindringliche Appell der Ordnungshüter, mit welchem die zwei Radlerinnen die Schnellstraße schließlich auf kürzestem Wege wieder verließen. Auf beide kommt nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu.