Lange Schlangen vor der Corona-Impfung in Darmstadt-Dieburg

50
Foto: Pixabay

Viele kommen mit veralteten oder nicht vollständig ausgefüllte Unterlagen

DARMSTADT-DIEBURG (PM) – Auch heute hat sich eine lange Schlange vor dem Impfzentrum in Reinheim gebildet. Bereits am Dienstag (14.) kam es zu einer Warteschlange vor dem Impfzentrum. Woran liegt das?

-Anzeigen-

Seit dem 14. April bis einschließlich Freitag (16.) werden im Reinheimer Impfzentrum die Termine mit AstraZeneca nachgeholt, die Mitte März wegen des plötzlichen Impfstopps abgesagt werden mussten. Zu den Warteschlangen kommt es, weil die Impflinge veraltete Unterlagen mitbringen und/oder nicht vollständig ausgefüllte Unterlagen.

Die Unterlagen (Einwilligungserklärung und Anamnesebogen) wurden am 1. April angepasst, nachdem die Ständige Impfkommission die Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca nur für Menschen ab 60 Jahren vorsieht. Viele haben veraltete Unterlagen, weil sie den Impftermin bereits Ende Februar und Anfang März vom Land Hessen erhalten haben und das Land ihnen nicht die aktualisierten Unterlagen per Post oder E-Mail geschickt hat. Die Unterlagen stehen auch zum Download auf https://perspektive.ladadi.de/impfzentren bei den FAQ unter „Welche Unterlagen muss ich zum Termin mitbringen?“. Ein weiteres Problem ist, dass einige die Unterlagen nicht vollständig ausgefüllt zum Impftermin dabei haben. „Beides kostet viel Zeit, die dazu führt, dass sich ein Rückstau bildet. Deshalb bitten wir, dass alle ihre Unterlagen vorab ausfüllen, um eben diese Wartezeiten zu verkürzen“, erläutert der Impfkoordinator des Kreises Sebastian Strobl.

Ein weiterer Faktor, der zu den Wartezeiten in Reinheim führt, ist, dass unter den „Nachholern“ auch Menschen sind, die jetzt nicht mehr mit AstraZeneca geimpft werden können und die mit einem m-RNA-Impfstoff geimpft werden müssen. In der Regel ist es so, dass in den Impfstraßen mit jeweils einem Impfstoff gearbeitet wird. Kommen dann Menschen hinzu, die einen anderen Impfstoff erhalten, muss dieser erst vorbereitet werden. Auch das kostet Zeit. Am gestrigen Dienstag wurden aber auch deutlich mehr Menschen in Reinheim geimpft, als bisher – geimpft wurden 841. Die Kapazität liegt bei 750 pro Tag. Die Lage wird sich in Reinheim nach Freitag entspannen, denn dann sind alle Nachholtermine abgeschlossen.

Hinweis

Seit dieser Woche lässt sich vermehrt ein „wildes Parken“ vor dem Impfzentrum in Reinheim feststellen. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass die Feuerwehr Probleme hatte, auszurücken. Der Landkreis Darmstadt-Dieburg bittet darum, dass auf den vorgesehenen Parkflächen und nicht auf der Straße geparkt wird.