Erster Spatenstich der OSARTIS GmbH in Münster „Auf der Beune 101“

51
Beim symbolischen ersten Spatenstich packten mit an (v.l.n.r.): Clara Heimsoth (Bauleitung Goldbeck Südwest GmbH), Mario Bernd Liebchen (Leiter Goldbeck Südwest GmbH), Roman Kähm (Prokurist OSARTIS GmbH), Dr. Daniel Zukowski (Geschäftsführer OSARTIS GmbH), Katharina Thom (Abteilungsleiterin Bauabteilung Gemeinde Münster), Joachim Schledt (Bürgermeister Gemeinde Münster) und Volker Stirnal (Prokurist OSARTIS GmbH). Foto: M. Mittmeyer-Riel/Gemeinde Münster

MÜNSTER (PM) – Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat am Montag, 19. April 2021 ein neues Kapitel für das derzeit noch in Dieburg ansässige Medizintechnikunternehmen OSARTIS GmbH und die Gemeinde Münster begonnen.

-Anzeigen-

Nachdem das Unternehmen bereits im Jahr 2019 ein 13.000 qm² großes Gelände im Münsterer Neubaugebiet „Im Seerich“ erworben hatte, beginnen nunmehr endlich die Arbeiten zum Bau des neuen Firmensitzes. Es entstehen ein modernes Bürogebäude sowie eine dazugehörige Produktions- und Lagerhalle. Zurzeit plant die OSARTIS GmbH, im Frühjahr 2022 mit dem Umzug von Dieburg in den neuen Firmensitz in Münster zu beginnen.

OSARTIS bringt Arbeitsplätze nach Münster

„Das ist ein großer Schritt für uns und für Münster“, sagte OSARTIS-Geschäftsführer Dr. Daniel Zukowski zum Auftakt der Bauarbeiten. „Wir sind guter Dinge, dass wir in etwa 11 bis 12 Monaten Bauzeit fertig werden.“ Bürgermeister Joachim Schledt ergänzte: „Auch wir freuen uns sehr, dass Sie zu uns kommen. Mit OSARTIS gewinnen wir ein innovatives Unternehmen, das Arbeitsplätze und natürlich auch Gewerbesteuer nach Münster bringt. Mein großer Dank gilt auch der Bauabteilung unserer Gemeindeverwaltung, heute vertreten durch Abteilungsleiterin Katharina Thom, für die hervorragende Planung und Vorbereitung dieses Großprojekts.“ Auch Mario Bernd Liebchen, Geschäftsbereichsleiter des bauleitenden Unternehmens Goldbeck Südwest GmbH, betonte: „Wir freuen uns, dass es heute losgeht. Auf gute Zusammenarbeit!“

Foto: M. Mittmeyer-Riel/Gemeinde Münster

Die OSARTIS GmbH ist ein global tätiges, mittelständiges Unternehmen der Medizintechnik und vertreibt ihre Produkte in mehr als 80 Ländern der Welt. Die Hauptmärkte sind Europa und Nordamerika. Aktuell beschäftigt die OSARTIS GmbH rund 100 Mitarbeiter. Gegründet wurde das Unternehmen 1994 an seinem Sitz in der Lagerstraße Dieburg mit einer Handvoll Beschäftigten von ehemaligen Mitarbeitern des Pharmakonzerns Merck KGaA, damals unter dem Firmennamen Coripharm Medizinprodukte GmbH. Nach stetigem Wachstum und verschiedenen strukturellen Veränderungen gehört die OSARTIS GmbH seit Mai 2016 zu der in Mailand ansässigen Demetra Holding.

Innovative Medizinprodukte für den OP-Saal

Die OSARTIS GmbH entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizinprodukte zum Einsatz in der Orthopädie sowie Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie. Die Produkte der OSARTIS GmbH kommen ausschließlich im Operationssaal zum Einsatz. Dazu zählen Knochenzemente zur Verankerung von Gelenkprothesen und für die Wirbelsäulenchirurgie, die Instrumente zur Implantation der Knochenzementen und synthetische Knochenersatzstoffe aus chemisch körperähnlichen Ausgangsstoffen.

Innovation und Wachstum sind wichtige Themen für die OSARTIS GmbH. Daher arbeiten in der eigenen Entwicklungsabteilung rund ein Dutzend spezialisierte Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker an der Entwicklung neuer Produkte zur besseren Patientenversorgung; ein Prozess, der aufgrund der hohen gesetzlichen Anforderungen häufig mehr als fünf Jahre dauert.

Nach mehr als 20 erfolgreichen Jahren in der Lagerstraße sei es nicht leicht gefallen, Dieburg zu verlassen. Aber die bestehenden Räumlichkeiten sind zu eng geworden und erlauben keine Weiterentwicklung der Firma. Daher musste sich die OSARTIS GmbH nach einem neuen geeigneten Standort in der räumlichen Nähe umschauen, den sie im Münsterer Gewerbe-Misch-Gebiet „Im Seerich“ gefunden hat.