Online-Veranstaltung zu Reichsbürgern & Souveränisten in Heusenstamm

42
Foto: Alexander Dreher / pixelio.de

HEUSENSTAMM (PM) – Die Partnerschaft für Demokratie im Kreis Offenbach und die Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm laden alle Interessierten zu einer Onlineveranstaltung zum Thema „Reichsbürgerinnen und Reichsbürger in Heusenstamm und der Region“ am Donnerstag, 6. Mai 2021, um 18:00 Uhr ein.

-Anzeigen-

Referent ist der Experte Oliver Gottwald, der diese Bewegung seit mehr als zehn Jahren beobachtet. Er wird das Phänomen Reichsbürgerinnen und Reichsbürger sowie Selbstverwalterinnen und Selbstverwalter übergreifend und auch anhand von Beispielen aus der Region näher beleuchten. Dabei werden Ideologien der Reichsbürgerbewegung erklärt und Überschneidungen zu Verschwörungsideologien und den gegenwärtig präsenten Querdenkerinnen, Querdenkern, Coronaleugnerinnen und Coronaleugnern aufgezeigt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Handlungsoptionen zu diskutieren.

Sogenannte Reichsbürgerinnen und Reichsbürger sowie Selbstverwalterinnen und Selbstverwalter werden zu den rechten Bewegungen gezählt. Sie erkennen die Rechtstaatlichkeit der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Vertreterinnen und Vertreter nicht an, wollen demokratische Grundprinzipien abschaffen und haben eine gefährliche Überschneidung mit rechten und rassistischen Argumentationen sowie Verschwörungsideologien. Häufig pachten sie eigene Grundstücke, besitzen selbst erdachte Ausweisdokumente und geben den Orten, an denen sie leben, andere Namen. In den letzten Jahren wurden sie unter anderem durch Waffenfunde, Angriffe auf Staatsbeamte und andere Delikte und Straftaten bekannt. Dieses Vorgehen führt nicht nur zu Problemen für Sicherheitsbehörden, sondern auch für Nachbarinnen und Nachbarn, die teilweise verbal oder körperlich bedroht werden, wenn sie Kritik an der Bewegung äußern. Das Phänomen „Reichsbürger“ gibt es auch in Heusenstamm und in der gesamten Region.

Anmeldungen sind per E-Mail an demokratie-leben@awo-of-land.de möglich. Anschließend werden die Zugangsdaten übermittelt. Fragen beantworten Sarah Fey von der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Heusenstamm, E-Mail sarah.fey@awo-of-land.de und Jessica Lütgens von der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Kreis Offenbach, E-Mail jessica.luetgens@awo-of-land.de. Dieses Projekt wird gefördert von den Partnerschaften für Demokratie in Heusenstamm und im Kreis Offenbach im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport.”