Rodgauer Band als Einheizer von Def Leppard in Tokio

264
Hard2Remember: von Rodgau in die Welt. (Foto: p)

Hard2Remember bei den Paralympics: “Von Rodgau in die Welt!”

Rodgau (sit) Friedhelm Meinass, einer der Rodgauer Kulturpreisträger des vergangenen Jahres, ist trotz Pandemie in Sachen Malerei, Skulptur und Rock and Roll schwer aktiv. Vor allem von seiner Rodgauer Band “Hard2Remember” gibt es großartige Neuigkeiten.

-Anzeigen-

Immer vorausgesetzt, die Corona-Pandemie macht nicht weiterhin großen Veranstaltungen einen Strick durch die Rechnung, dann dürfen sich die Rodgauer Musiker im Sommer auf ein Konzert mit Def Leppard bei den Paralympics in Tokio freuen. Diese britische Hardrockband, die in den 80-er und 90-er Jahren weltweite Erfolge feierte, ist immer noch aktiv und wurde 2019 in die legendäre Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Der Schlagzeuger der Band verlor in den 80-er Jahren bei einem Autounfall einen Arm. Mit einem speziellen Schlagzeug und durch Umstellung seiner Spieltechnik war er weiterhin in der Lage, für Def Leppard zu trommeln. Das Konzert der Band bei den Paralympics wird als Benefizveranstaltung für beeinträchtigte Sportler und Musiker stattfinden.

Dass gerade eine Rodgauer Rockband nun zu der Ehre kommen soll, hier mitzuspielen, erklärt sich aus immer noch vorhandenen Verbindungen Friedhelm Meinass’ zur internationalen Musikszene und die Vermittlung eines Freundes aus frühen Rocktagen. Und so will Hard2Remember in Absprache mit Bürgermeister Jürgen Hoffmann als Kulturbotschafter der  Stadt Rodgau in Tokio auftreten. “Dass Def Leppard uns akzeptiert hat, ist schon eine große Ehre. Wir werden die klassische “Einheizerband’ sein. Ich glaube, das können wir gut. Unser charismatischer Sänger Olaf Spindler wird das als Frontmann schon richten. Und auf jeden Fall werden wir unsere Rodgau-Hymne ‘Rodgau Rockt’ als Hommage an unsere Stadt mit Freude performen”, erklärt Gitarrist Friedhelm Meinass.

Nebenbei versucht der Kulturpreisträger Rodgau auf allen Kanälen zu promoten. So stellt er bei seinen Onlinevorlesungen in Paris auch Rodgauer Bildende Künstler vor: Gerd Steinle, Rainier Cavalier, Arnold Koser, Herbert Fröhlich sind als Vertreter der deutschen Gegenwartskunst dabei. “Ich sehe das als meine vornehmste Aufgabe an: Von Rodgau in die Welt!”