Umgestaltung des Freizeitgeländes Süd in Griesheim nimmt Form an

31
Foto: Pixabay
Dirt-Bike-Strecke nimmt Formen an – erste Sandlieferungen erfolgen diese Woche

GRIESHEIM (PM) – Das Freizeitgelände Süd in unmittelbarer Nähe zur Grillhütte Süd ist bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein beliebter Treffpunkt, um die Freizeit abwechslungsreich und mit viel Bewegung gestalten zu können.

-Anzeigen-

Durch Jugendliche wurde der Wunsch an die Mitarbeitenden der Jugendförderung Griesheim herangetragen, ob eine Dirt-Bike-Strecke in Griesheim gestaltet werden könnte, um das Freizeitangebot in Griesheim zu erweitern. Das Team der Jugendförderung konnte schnell für diese Idee begeistert werden, da eine Dirt-Bike-Strecke von allen Altersgruppen genutzt werden wird. Im Rahmen des „Demokratie Medien Convent“, einem Beteiligungsprojekt für Jugendliche, konnte in Zusammenarbeit mit der Firma Turbomatik Bikeparkbau ein erster Vorschlag entwickelt werden. Bürgermeister Krebs-Wetzl partizipierte im Workshop und ist somit seit Beginn über die Vorstellungen der Jugendlichen informiert. Als optimal für einen Bau der Strecke stellte sich der Bolzplatz auf dem Freizeitgelände Süd heraus, welche in Größe und Lage optimal für die neue Freizeitaktivität genutzt werden kann. „Erste Anzeichen des Baubeginns sind bereits erkennbar“, berichtet Christian Grunwald, der Leiter der Jugendförderung. Der Hügel im südöstlichen Bereich des Platzes wurde bereits von Gehölz befreit, so dass er zukünftig als Anfahrtsrampe für drei „Dirtlines“ genutzt werden kann.

 Anlieferungen für die Dirt-Bike-Strecke beginnen in dieser Woche

Für die Errichtung der Dirt-Bike-Strecke, die für den Herbst 2021 vorgesehen ist, beginnt am 20.04.2021 die Anlieferung des Bodens. Die Anforderungen für den Boden sind sehr speziell und von der Firma Turbomatik vorgegeben. Der hier in Griesheim vorzufindende Sandboden kann dafür nicht verwendet werden, da er zu locker ist. Es wird bindiger Boden benötigt, der aufgrund seiner Eigenschaften für den Bau einer Dirt-Bike-Strecke mit Hügeln und Hindernissen bestens geeignet ist. Zur Herstellung der Strecke werden ca. 900 m³ Boden verbaut, der aus einer Baumaßnahme in Fürth/Odw. stammt. Für den Boden und den Transport fallen keine Kosten an. Die Anlieferung des Bodens wird in den nächsten Wochen erfolgen, sodass im August mit der Gestaltung des Parks begonnen werden kann.

Drei Dirtlines

Entstehen wird ein Dirtpark, welcher in vielen Schwierigkeitsstufen Herausforderungen bietet. „Drei Dirtlines mit Sprüngen, ein Pumptrack sowie ein kleiner Technikparcour werden für viel Abwechslung sorgen und eine Nutzung von vielen Altersgruppen ermöglichen“, erzählt Grunwald. Wer auf dem Freizeitgelände Süd weiterhin kicken möchte, muss in den nächsten Monaten etwas Geduld aufbringen, welche aber belohnt werden wird. „Natürlich haben wir die Fußballliebenden nicht vergessen und werden auch in diesem Bereich zukünftig ein hochwertiges Angebot gestalten“, teilt Annette Stoll von der Jugendförderung mit.

 Weitere Gestaltung der verbliebenen Flächen – Soccercage und vieles mehr

Ein Soccercage mit Gummiboden wird auf ca. 20 x 15 m zukünftig eine Fläche für flotte Fußballspiele ohne Grasbüschel und Maulwurfshügel bieten. Durch das Anbringen von Basketballkörben über den Fußballtoren wird zukünftig sogar noch eine weitere Sportart am Freizeitgelände Süd spielbar sein. Über aktuelle Baufortschritte wird durch zwei neu beschaffte Schaukästen informiert, welche unmittelbar am Freizeitgelände Süd montiert werden. Um die Neugestaltung des Freizeitgeländes abzuschließen wurden bereits erste Kontakte mit Firmen geknüpft, um die Skateanlage neu zu gestalten und eine abwechslungsreichere Nutzung des vorhandenen Platzes zu gewährleisten. Die Mitarbeitenden der Mobilen Jugendarbeit unter der Leitung von Pierre Kornow sind in den Nachmittags- und Abendstunden seit Mitte März unterwegs und haben bereits erste Gespräche mit den Skatern, Bikern und Scootern geführt, um die Vision eines neuen Streetparks mit Leben zu füllen. „Die Entwicklung Griesheims soll auch zukünftig von den Ideen der Bürgerschaft geprägt werden, hierbei sind alle Altersgruppen zu berücksichtigen“, stellt Carolin Handschuh von der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung klar. Auf der Internetseite www.griesheim-gestalten.de kann nachverfolgt werden, welche Vorhaben sich zurzeit in der Planung befinden oder umgesetzt werden und welche Art der vielfältigen Bürgerbeteiligung möglich ist.