Bierbrauer Schuhmann feiert im Kursana Domizil seinen 100. Geburtstag

43
Zum Geburtstag gab es für Paul Schuhmann Glückwünsche von Kursana-Direktor Thorsten Fitz und Pflegedienstleiterin Nina Dorsch sowie einige Torten. (Foto: Stadt Otzberg)

Otzberg. „Immer in Bewegung bleiben, damit man nicht einrostet“, diese einfache Lebensweisheit hat Paul Schuhmann stets beherzigt und das sei sicherlich auch der Grund, warum er sich im Alter so fit fühle.

-Anzeigen-

Über viele Jahre war er im Sportverein aktiv und ist gern gelaufen. Bis heute habe er seine Gymnastik-Übungen fest im Tageslablauf integriert, sagt der rüstige Senior, der jetzt im Kursana Domizil Otzberg seinen 100. Geburtstag gefeiert hat. Wegen der Pandemie-Einschränkungen gab es keine große Party, sondern Gratulationen im kleinen Kreis, dafür aber süße Überraschungen in Form seiner Lieblingstorten.

„Mir geht es gut und ich fühle mich hier im Kursana Domizil sehr wohl“, sagt der Jubilar. Paul Schuhmann gibt sich zum 100. Geburtstag frohgelaunt, und er ist immer für einen Spaß zu haben. Den lustigen Hut für das Geburtstagskind setzte der gebürtige Frankfurter gern auf und nahm´s mit einem Lächeln. Beruflich lieferte Paul Schuhmann über Jahrzehnte immer das passende Getränk, das eine Feier und das gesellige Zusammensein für viele Menschen noch schöner macht. Er lernte nach der Volkschule das Bier brauen und stellte den Gerstensaft 35 Jahre lang bei der Henninger Brauerei unter dem markanten Turm in Frankfurt her.

In seiner Freizeit war er viel auf Achse und arbeitete in Neu-Isenburg nebenberuflich als Fahrschullehrer. Passend zum Beruf des Bierbrauers sieht sich Paul Schumann als geselliger Mensch. „Ich komme mit allen gut aus“, sagt der 100-Jährige zufrieden.

(Text: PM)