Verschiebung des 37. Moret Triathlon

102
blank
Im vergangenen Jahr konnte der Triathlon unter den geltenen Hygiene-Maßnahmen durchgefhrt werden. (Foto: jedö)

Aufgrund der Corona-Pandemie muss der Moret Triathlon auf September verschoben werden.

Alle Mitglieder des VfL hatten sich auf die Rennen im Rahmen des 37. Moret Triathlon am 13. Juni 2021 in Babenhausen am Hardtsee gefreut. Doch leider lässt es die aktuelle Corona-Situation aus Sicht des Vereins nicht zu, den 37. Moret Triathlon am 13. Juni  durchzuführen.
Das Organisations-Team hatte bis zum Schluss die Hoffnung, dass der 37. Moret Triathlon am 13. Juni wie geplant durchgeführt werden kann. Bedingt durch die aktuelle Verordnungslage mit der Bundesnotbremse und der aktuellen Landesverordnung ist die Durchführung des Events am 13. Juni allerdings sehr unwahrscheinlich. In der Landesverordnung (gilt bei einer Inzidenz unter 100), die bis zum 30.05. gilt, ist kein Hinweis zu finden, ab welcher Inzidenz überhaupt wieder Sportveranstaltungen im Amateur- und Breitensportbereich zulässig sind. Dieser Umstand zwingt den Verein, das Rennen für den 13. Juni abzusagen und auf den 26. September zu verschieben.

blank
Foto: jedö

Der VfL Münster hat lange gezögert, das Rennen in den Spätsommer zu verschieben, da zu dieser Zeit der Wettkampfkalender, auch mit regionalen Veranstaltungen, dicht gefüllt ist. Man bedauere, dass dieser Schritt gegangen werden muss, aber leider sei dies nicht zu ändern. Neben der traditionellen Mitteldistanz, über die auch wieder die Hessischen Meisterschaften ausgetragen werden, ist darüber hinaus auch wieder eine Olympische und eine Sprint Distanz geplant. Neben dem offenen Rennen werden wieder der HTV Nachwuchs Cup und die 3. bis 5. Hessenliga beim Moret Triathlon Station machen.
Alle bereits jetzt angemeldeten Athleten werden per E-Mail über die Verschiebung informiert und automatisch auf den neuen Termin im September umgebucht.

Weitere Infos zum VfL Münster und dem Moret Triathlon gibt es unter www.vfl-muenster.de

(Text: PM/as)