Mit Messer bedroht und mit Pfefferspray gesprüht

68
Foto: Fleimax auf Pixabay

Nachdem vor wenigen Stunden versucht wurde, vor dem Eingang des Parkhauses am Staatstheater einen Raub zu begehen, ermittelt nun die Darmstädter Kriminalpolizei.

Nach ersten Erkenntnissen waren vier bis sechs noch unbekannten Täter heute Nacht (28.05) gegen 2.15 Uhr an eine Gruppe von vier, 28, 32, 38 und 58 Jahre alten Frauen und Männer herangetreten und hatten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Geld gefordert. Scheinbar um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, sprühten die Kriminellen zudem den Angesprochenen Pfefferspray in das Gesicht. Im Anschluss durchsuchten die Unbekannten die Rucksäcke der Attackierten, wurden jedoch nicht fündig und traten deshalb ohne Beute ihre Flucht in Richtung Wilhelminenstraße an.

Infolge des Pfeffersprays erlitten die Besprühten Reizungen im Gesicht und mussten im Anschluss ärztlich behandelt werden. Die Flüchtenden wurden als etwa 18 bis 25 Jahre alt und zwischen 1,55 Meter und 1,75 Meter groß beschrieben. Sie waren von schlanker Statur, trugen schwarze Oberbekleidung und dunkle Maskierungen. Zeugen, die die Tat beobachten konnten oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit den Kriminalbeamten in Verbindung zu setzen (Telefonnummer: 06151/9690).

(Text: PM/as)