‚Gärtnern Jetzt! Die Stadt und das Grün‘ – Ausstellung in Frankfurt

57
Foto: Pixaby

Stadtlabor-Ausstellung im Historischen Museum Frankfurt vom 26. Mai bis 10. Oktober

Keine Straßen, keine Autos, stattdessen große Flächen für Gärten, die Möglichkeiten zum Spielen und Sporttreiben bieten, mit Bäumen zum Klettern, auf denen Mangos und Bananen wachsen – das ist die Stadtutopie der Kinder und Jugendlichen des Internationalen Kinderhauses im Frankfurter Bahnhofsviertel. Diese Utopie ist eine von zahlreichen Beiträgen der Stadtlabor-Ausstellung „Gärtnern Jetzt!“, die seit Mittwoch, 26. Mai, im Historischen Museum Frankfurt, Saalhof 1, gezeigt wird.

Die Schau entstand in Zusammenarbeit mit über 50 Frankfurter Gärtnerinnen und Gärtnern. In vier Themenbereichen – Ernähren, Erleben, Kümmern und Engagieren – geben sie Einblicke in ihre gärtnerische Praxis und Auskunft darüber, welche Bedeutung die Pflege und der Erhalt von städtischen Grünflächen für sie hat. Im Fokus steht die aktive Handlung des Gärtnerns und die Frage: Was können wir von Gärtnerinnen und Gärtnern lernen, um die Stadt nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten?

Ein umfangreiches Rahmenprogramm und eine Audiotour, die zur Erkundung von Gärten und Grünräumen in Frankfurt einlädt, begleiten die Ausstellung.

(Text: PM)