Kampf zwischen Hundebesitzern in Ober-Roden

87
Foto: Pixabay

Nach einer Auseinandersetzung unter Hundebesitzern am Dienstag in der Dr.-Walter-Kolb-Straße ermittelt die Polizei nun wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Nach ersten Erkenntnissen war gegen 19.30 Uhr am Dienstagabend (01.06.) eine Rödermarkerin mit ihrem nicht angeleinten Hund in Höhe der Hausnummer 7 spazieren. Ihr entgegen kam ein etwa 45 Jahre altes Pärchen, das mit einem angeleinten braunen Hund ebenfalls Gassi war. Dabei handelte es sich vermutlich um einen Listenhund mit großem Kopf. Der Mann soll zunächst gefragt haben, warum der andere Hund nicht angeleint sei. Dann hätte er unvermittelt der 61-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Die Unbekannten wären dann in Richtung Feld weitergegangen. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 zu melden.

(Text: PM/as)