Geisterfahrerin sorgt für Schaden in fünfstelliger Höhe

54
(Symbolfoto: Pixabay)

Am gestrigen Montag gelang eine Frau mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn der Erbacher Straße und raste so ungehindert in ein anderes Fahrzeug.

In Fürth kam es am Montagmittag (07.06.) kam es gegen 12:17 zu einem Verkehrsunfall auf Höhe des dortigen Netto-Marktes. Die Unfallverursacherin befuhr die Erbacher Straße in Fahrtrichtung Fürth Weschnitz und kam dabei aus bisher ungeklärten Gründen nach links von ihrem Fahrstreifen ab und befuhr damit die Gegenfahrbahn. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Pkw, der seinen Fahrstreifen befuhr. Hierbei wurden sowohl die Unfallverursacherin, als auch der Unfallbeteiligte des anderen Fahrzeuges verletzt, weshalb beide nach einer Erstversorgung vor Ort anschließend in Krankenhäuser gebracht wurden.

Die Fahrbahn wurde aufgrund der stark beschädigten Fahrzeuge und der von ihnen auslaufenden Betriebstoffe zunächst vollgesperrt. Nach Abtransport der beteiligten Fahrzeuge wurde die Fahrbahn für den Verkehr dann aber wieder freigegeben. Der Sachschaden dürfte sich auf circa 25000 Euro belaufen.

(Text: PM/as)