Unfall bei schlechtem Wetter auf Bundesautobahn

48
Foto: Pixabay

Gestern Morgen gerieten drei Pkw auf der A5 Richtung Darmstadt, kurz vor der Anschlussstelle Niederrad in einen Unfall. Grund war aller Wahrscheinlichkeit nach das schlechte Wetter.

Mitten im Berufsverkehr, gegen 6:00 Uhr, am gestrigen Montag (07.06.) waren ein 20-Jähriger und sein gleichaltriger Beifahrer in einem VW auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Plötzlich kamen sie nach links von der Fahrbahn ab und prallten in die Betonleitwand der Fahrbahnmitte. Dabei drehten sie sich und kamen entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen.

Ein nachfolgender VW-Fahrer (29 Jahre) konnte gerae noch rechtzeitig bremsen um eine Kollision mit dem stehenden Pkw zu vermeiden, doch ein dahinterfahrender Seat (Fahrer: 35 Jahre) erkannte die Gefahr zu spät und prallte in das Heck seines Vordermanns. Ein Mercedes auf der mittleren Spur wurde bei der Kollision seitlich touchiert. Der Seatfahrer und der 20-Jährige im vorderen VW kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt. Beide Pkw, der VW und der Seat, mussten abgeschleppt werden. Die Polizei sperrte die zwei betroffenen Fahrsteifen im Zuge der Unfallmaßnahmen bis 7:30 Uhr.

(Text: PM/as)