Wanderausstellung an der NBS: “Lasst mich ich selbst sein” – Anne Franks Lebensgeschichte

67
Foto: annefrank.org

In ihren acht Teilen erzählt die Ausstellung die Lebensgeschichte von Anne Frank und gibt Einblicke in die Zeit, in der sie gelebt hat.

Die ersten Jahre in Frankfurt am Main, die Flucht ihrer Familie vor den Nationalsozialisten sowie ihr Leben in Amsterdam vor und während der Besatzungszeit. Sie vermittelt Wissen über die Zeit der Familie Frank im Versteck, die letzten sieben Monate in den Konzentrationslagern Westerbork, Auschwitz und Bergen-Belsen sowie die Erinnerung an Anne Frank und ihr Tagebuch.
Schüler der NBS wurden in einem extra Seminar zu Peer-Guides ausgebildet. Sie lernten die Inhalte der Ausstellung kennen und wie sie andere durch die Ausstellung begleiten können.

Für Mittwoch, 16. Juni 2021 um 14:00 Uhr besteht für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich zu einer öffentlichen Führung durch die Wanderausstellung an der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule, Kapellenstr. 12, Rödermark anzumelden. Interessierte schreiben bitte eine Mail an a.zies@nellbreuningschule.eu oder melden sich telefonisch im Sekretariat unter 06074 / 88620 an. Teilnahmevoraussetzung ist das Tragen einer Maske und das Vorlegen eines tagesaktuellen negativen Corona-Bürgertests oder eines Impf-/Genesenen-Ausweises.
Die Schulgemeinde dankt dem Förderverein der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule, dem Anne Frank Zentrum in Berlin und der Partnerschaft für Demokratie des Kreises Offenbach für die Realisierung dieser Ausstellung.

(Text: PM)