Blühendes Eppertshausen

51
(Foto: Gemeinde Eppertshausen)

Die biologische Vielfalt ist weltweit gefährdet – auch in Eppertshausen. Das Insektensterben und der Rückgang der Singvögel sind erste Vorboten. Mit der Aktion „Blühendes Südhessen“ fördert die ENTEGA NATURpur Institut gGmbH gemeinsam mit vielen Kommunen in der Region die biologische Vielfalt.

Die Gemeinde Eppertshausen hat sieben Flächen an drei Standorte für die Aktion „Blühendes Eppertshausen“ zur Verfügung gestellt. Die Flächen befinden sich im Gewerbepark „Park45“, auf dem Alten Friedhof sowie am Verbindungsweg Kurt-Schumacher-Straße/ Im Failisch. Um die Artenvielfalt besonders zu fördern, wurden im Jahr 2020 nur gebietsheimische Wildblumen und Sträucher gesät bzw. gepflanzt. Schmetterlinge, Wildbienen und Vögel sind auf heimischen Pflanzen als Futterpflanzen angewiesen.

(Text: PM)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben