Reinheim: Absturz eines Segelfliegers mit glimpflichem Ausgang

65
Foto: Fleimax auf Pixabay

Am Samstag, 19. Juni, gegen 17.49 Uhr stürzte am Segelflugplatz in Reinheim ein Segelflugzeug beim Starten ab.

Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Segelflugzeug von einem motorisierten Schleppflugzeug an einem Seil nach oben gezogen. Die Leistung des Schleppflugzeugs war hierbei offenbar zu gering, so dass das Segelflugzeug nicht ausreichend an Höhe gewann. Das mit einem 52-jährigen Fluglehrer und einem 22-jährigen Flugschüler besetzte Segelflugzeug klinkte daraufhin das Schleppseil aus, kippte in der Folge jedoch zur Seite und stürzte aus einer Höhe von rund 15 Metern ab.

Die beiden Flugzeuginsassen blieben unverletzt, am Segelflugzeug entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

(Text: PM)