Update: Polizei ermittelt nach versuchten Raub auf Postfiliale

75

Nachdem ein bislang noch unbekannter Mann am vergangenen Freitag (2.) kurz vor 7 Uhr eine Angestellte der Postfiliale in der Dornwegshöhstraße in Mühltal bedroht hatte und versuchte sie gewaltsam in die Verkaufsräume zu drängen (wir haben berichtet) suchen die Beamten von der Kriminalpolizei in Darmstadt weiterhin Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass kurz vor der Tat ein heller Fiat, vermutlich vom Modell “Punto” auf dem Parkplatz gegenüber der Post, ab etwa 6 Uhr parkte. Zu diesem Zeitpunkt soll das Auto mit einer männlichen Person besetzt gewesen sein. In diesem Zusammenhang fragen die Ermittler des Kommissariats 10 ergänzend: Wem ist ein solches Fahrzeug im Raum Nieder-Ramstadt zwischen 6 und 7 Uhr aufgefallen? Wer kann Hinweise zu der im Auto sitzenden Person geben? Alles Sachdienliche wird unter der Rufnummer 06151/9690 entgegengenommen.

(Text: PM)

Originalmeldung: Mit einem großen Schrecken ist eine 36 Jahre alte Angestellte der Postfiliale in der Dornwegshöhstraße in Mühltal am frühen Freitagmorgen (2.) davongekommen.

Nach ersten Erkenntnissen sah sich die Frau gegen 6.45 Uhr plötzlich einem bislang noch unbekannten Mann gegenüber, der ihr an der Eingangstür des Geschäfts im Treppenhaus auflauerte, gegen die Tür klopfte und sie dann nach dem Öffnen unter Vorhalt eines Messers und drohenden Worten in die Geschäftsräume zurückzudrängen versuchte.

Die Frau aus Mühltal reagierte beherzt. Es gelang ihr, den Täter zurückzuschubsen und die Tür zu verschließen. Hierauf flüchtete der Kriminelle in unbekannte Richtung. Er wurde als etwa 1,70 Meter groß und von dunkler Hautfarbe beschrieben. Zum Zeitpunkt der Tat war er mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer dunklen Jeans bekleidet. Er führte einen Rucksack mit sich und hatte die Kapuze über den Kopf gezogen. Eine blaue OP- Maske (MNS) verdeckte sein Gesicht.

Die Kriminalpolizei in Darmstadt(K10) ist mit den weiteren Ermittlungen betraut und nimmt Hinweise von Zeugen zu dem flüchtenden Täter unter der Rufnummer
06151/9690 entgegen.

(Text: PM)