Täter-Quartett beraubt junge Männer in Neu-Isenburg

40
Foto: Pixabay

Täter-Quartett beraubt junge Männer am Dienstagabend (6.) in der Friedensallee in Neu-Isenburg.

Demnach zwangen zwei etwa 18 Jahre alte, männliche Personen gegen 19.10 Uhr zwei 18 und 21 Jahre alte Männer in der Nähe des Tannenwaldes unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Wertgegenständen. Dabei schlug einer der beiden Täter (zirka 1,80 Meter groß, mit Zopf, bekleidet mit dunklem Jogginganzug mit rotem Streifen) dem 18-Jährigen auch ins Gesicht, während der zweite Täter, der als etwa 1,60 Meter groß und mit langen, dunklen, lockigen Haaren beschrieben wurde, die beiden Geschädigten mit dem Messer bedrohte.

In Begleitung waren die beiden Haupttäter von zwei ebenfalls zirka 18 Jahre alten Frauen, deren Tatbeteiligung noch unklar ist und von denen eine mit einer helltürkisfarbenen Jogginghose bekleidet war. Unter anderem mit einer Sporttasche, einer Geldbörse und einem Mobiltelefon als Beute flüchtete das Quartett anschließend.

Die Ermittlungen dauern an. Hinweise zu den Tätern nehmen die Kripo-Ermittler unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

(Text: PM)