Nieder-Eschbach: Unbekannter setzt Reizgas in Schulgebäude frei

70
Foto: Pixabay

Am gestrigen Donnerstag (8.) setzte ein Unbekannter einen Reizstoff in einem Schulgebäude in Nieder-Eschbach frei. Insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler wurden dadurch leicht verletzt. Nun ermittelt die Polizei.

Gegen 11.15 Uhr informierte die Schule im Urseler Weg die Polizei darüber, dass mehrere Schülerinnen und Schüler über Atemwegsreizungen klagten. Die Ermittlungen vor Ort erhärteten den Verdacht, dass durch jemanden ein Reizstoff freigesetzt wurde. Insgesamt klagten 14 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 13 und 16 Jahre über Reizungen der Augen und Atemwege. Alle wurden durch Rettungskräfte vor Ort medizinisch versorgt und konnten im Anschluss nach Hause gehen. Der kontaminierte Gebäudeteil konnte nach entsprechenden Entlüftungsmaßnahmen der Feuerwehr wieder für den Unterricht freigegeben werden.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt ein.

(Text: PM)