Frankfurt-Westend: Wenn das geklaute Handy klingelt…

34
Foto: Marius Berthelsen auf Pixabay

Gestern Abend bestahl ein Unbekannter eine 37-jährige Frankfurterin auf einem Spielplatz im Westend. Anschließend ortete die Frau ihr gestohlenes Handy in einem Wohnhaus und rief die Polizei.

Gegen 18:30 Uhr am gestrigen Sonntag (11.07.) hielt sich eine 37-jährige Mutter gemeinsam mit einer Freundin und den jeweiligen Söhnen auf dem Spielplatz im Edingerweg auf. Auf einer der dortigen Bänke hatten die Frauen eine Umhängetasche abgelegt, in der sich u.a. auch die Smartphones der Anwesenden befanden. Nachdem für kurze Zeit ein unbekannter Mann auf derselben Bank Platz genommen hatte, fehlte nach dessen Verschwinden auch die Umhängetasche. Mittels einer auf einem Smartphone installierten App ließ sich dieses in einem Wohnhaus in der Karl-Scheele-Straße orten. Die 37-Jährige verständigte die Polizei und traf die Beamten an dem besagten Mehrfamilienhaus. Gemeinsam betrat man das Treppenhaus und wählte die Nummer eines der gestohlenen Handys. Der daraufhin ertönende Klingelton drang deutlich wahrnehmbar aus einer bestimmten Wohnung. Als die Polizei dann dort klingelte, öffnete ein Mann die Tür, den die Besitzerin des Handys als den Mann vom Spielplatz wiedererkannte. Er zeigte sich sofort geständig und händigte das Diebesgut wieder aus. Dies verhinderte jedoch nicht, dass die Beamten ein Strafverfahren wegen Diebstahls gegen den 52-Jährigen einleiteten.

(Text: PM/as)