Partner unterstützen auch 2021 die Umweltbildung für Schulklassen im Wildpark „Alte Fasanerie“

14
Hirsch Arthur und Hannah (Foto: HessenForst)
Kostenfreie Wildparkführungen lockten zahlreiche Schulen

Den Sprung ins Grüne wagten viele Klassen aus Grund- und weiterführenden Schulen noch kurz vor den Sommerferien im Wildpark „Alte Fasanerie“ in Hanau.

Die meisten Gruppen kamen im Rahmen von Wildparkführungen, um frische Luft, Naturwissen und vor allem originäre und „echte“ Wald- und Wildtiererlebnisse aufzutanken. Für unvergessliche Momente und Highlights auf den Runden sorgte der alte Rothirsch Arthur, der die Gruppen häufig schon am Zaun erwartete, um sich dort seine wohlverdienten Streicheleinheiten abzuholen. Eine positive Überraschung und besondere Freude erlebten die Lehrerinnen und Lehrer im Vorfeld bei der Buchung der Führungen.

Denn auch in diesem Jahr stehen zwei starke Partner an der Seite der Schulen im grünen Lernort Wildpark: Das Spezialchemieunternehmen Evonik stellt allen interessierten Schulen (unabhängig von der Schulform und der regionalen Zuteilung) ein Budget in Höhe von insgesamt 8.000 EUR für Naturbildungsthemen in der „Alten Fasanerie“ zur Verfügung. Und auch die Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land – eine Gründungsinitiative der Sparkasse Hanau – hat ihre Unterstützung für die Grundschulen aus Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis zugesagt. Auf ihre Kosten können jeweils zwei Klassen pro Grundschule aus der Region an Führungen teilnehmen.

Die Förderungen stehen den Schulen auch noch nach den Sommerferien für Ausflüge in den Wildpark zur Verfügung. Für die Schülerinnen und Schüler bleiben so nur noch die Eintrittskosten in Höhe von 2 EUR pro Person übrig. Verantwortlich für die schönen Walderlebnisse in der „Alten Fasanerie“ ist ein engagiertes Team aus fachkundigen und geschulten Wildparkführerinnen. Auf der Homepage des Wildparks unter www.erlebnis-wildpark.de kann über das Buchungsformular unter „Führungen und Lagerfeuer“ (Zielgruppe Grundschule oder weiterführende Schule) direkt gebucht werden. Dort sind auch die Themenangebote für die zweistündigen Wildpark-Schulausflüge zu finden. Alle Führungskonzepte beachten die erforderlichen Hygieneregeln. Im Vorfeld findet eine enge Abstimmung mit dem Lehrpersonal statt; hier werden auch thematische Schwerpunkte gemeinsam festgelegt.

(Text: PM)