Straßenverkehrsgefährdung: Polizei sucht Geschädigte in Offenbach

29
(Symbolfoto: Fleimax auf Pixabay)

Die Polizei sucht nach einer Straßenverkehrsgefährdung, die sich bereits am Donnerstag, 15. Juli, gegen 17.40 Uhr, an der Ecke Edelsheimerstraße/Bürgeler Straße, ereignet hat, die Geschädigte.

Ein aufmerksamer Autofahrer hatte die Szenerie beobachtet und per Online-Wache Anzeige erstattet. Nach seinen Angaben wurde eine etwa 70-jährige Fahrradfahrerin an dem Zebrastreifen “um Haaresbreite an- beziehungsweise sogar überfahren”.  Die Fahrerin eines roten VW New Beetle mit OF-Kennzeichen hätte die Frau am Überweg nicht beachtet und wäre mit etwa 50 Stundenkilometern aus Richtung des Rumpenheimer Schlosses über den Zebrastreifen gefahren.

Die VW-Lenkerin war 30 bis 45 Jahre alt und hatte braune lange Haare und trug einen Pony. Die Ermittlungen wurden wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs durch grobes Fehlverhalten an Fußgängerüberwegen eingeleitet.

Die Polizei bittet nun die etwa 70 Jahre alte und 1,60 Meter große Fahrradfahrerin (gräuliche Haare und Brillenträgerin) sowie weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 069/8098-5100 zu melden.

(Text: PM)